Assassin's Creed - Unity: Neuer Trailer stellt Zeitanomalien vor

von Sören Wetterau (31. Oktober 2014)

Mit Assassin's Creed - Unity wagt die Serie den Sprung in die Französische Revolution, sprich in das 18. Jahrhundert. Allerdings wird das wohl nicht das einzige Szenario bleiben.

In einem neuen Video stellt Ubisoft sogenannte "Zeitanomalien" vor. Aufgrund eines Fehlers im Animus kann es offenbar dazu kommen, dass Hauptprotagonist Arno Dorian nicht im Paris des 18. Jahrhunderts bleibt, sondern aufeinmal in einer anderen Zeit landet.

Mehr wird an dieser Stelle auch nicht verraten, denn dieses Ereignis dürfte für den Einen oder Anderen eine ziemliche Überraschung sein. Schaut euch das folgende Video also nur an, wenn ihr viel zu neugierig seid.

Assassin's Creed - Unity erscheint voraussichtlich am 13. November für PC, Xbox One und PlayStation 4. Solltet ihr das Spiel für den PC erwerben, werft vorher am besten einen Blick auf die happigen Systemanforderungen für Assassin's Creed - Unity.

Mehr Informationen zum nächsten Serienteil erhaltet ihr in der Vorschau "Assassin's Creed Unity: Die Stadt der Liebe ausgekundschaftet".

Assassin's Creed - Unity erscheint übrigens in sieben verschiedenen Editionen.

Tags: Koop-Modus   Singleplayer   Video   Science-Fiction  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Assassin's Creed - Unity

Assassin's Creed-Serie



Assassin's Creed-Serie anzeigen

Russische Politiker: "Fifa 17 ist Schwulen-Propaganda"

Russische Politiker: "Fifa 17 ist Schwulen-Propaganda"

Russische Politiker bezeichnen die Fußballsimulation Fifa 17 als "Schwulen-Propaganda" und stellen einen Antrag, (...) mehr

Weitere News