Just Cause 3: 2015 kehrt Rico Rodriguez zurück

von Frank Bartsch (12. November 2014)

Entwickler Avalanche hat Just Cause 3 für eine Veröffentlichung im kommenden Jahr angekündigt und gleichzeitig mit Gerüchten rund um das Spiel aufgeräumt.

So soll Just Cause 3 weder ein sogenanntes "Free2Play"-Spiel werden, noch Mikrotransaktionen bieten. Laut den Avalanche Studios soll es aber auch keinen Mehrspielermodus in Just Cause 3 geben.

Ihr steuert erneut Rico Rodriguez. Und wieder ist es an ihm, die Herrschaft eines Tyrannen zu beenden. Die Ein-Mann-Armee bedient sich dabei eines verbesserten Enterhakens, Fallschirm, viel Sprengstoff und einem neuen Wingsuit.

Wer die vorherigen Teile nicht gespielt hat, der soll trotzdem gut ins Spiel reinkommen. Spieler der Reihe freuen sich lediglich über bekannte Nebencharaktere.

Auch Just Cause 3 setzt auf eine offene Welt und damit offene Lösungswege verschiedener Szenarien. Die Avalanche Studios versprechen eine zeitlich lang angesetzte Pflege des Spiels mit Unterstützung für Modifikationen und auch umfangreichen Zusatzinhalten.

1 von 9

Test: Just Cause 2

Just Cause 3 erscheint voraussichtlich für PC, PS4 und Xbox One. Wie bereits im Vorgänger liegt der Fokus nicht auf einer glaubwürdigen Geschichte, sondern eher auf der Erkundung einer offenen Spielwelt.

Wie gut das im Vorgänger angekommen ist, zeigt der Artikel "Just Cause 2: Das Bumm-Bumm-Geschoss".

Dieses Video zu Just Cause 3 schon gesehen?

Tags: Singleplayer   Open World  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Just Cause 3

Just Cause-Serie


Just Cause-Serie anzeigen

Swery65: Der Kopf hinter Deadly Premonition kehrt mit neuem Indie-Studio zurück

Swery65: Der Kopf hinter Deadly Premonition kehrt mit neuem Indie-Studio zurück

(Quelle: White Owls Inc.) Swery65 ist zurück: Der kreative Kopf hinter Spielen wie Deadly Premonition und D4 - Dar (...) mehr

Weitere News