World of Warcraft: Start der Erweiterung "Warlords of Draenor" durch Hacker-Angriff gestört

von Gabriel Blum (14. November 2014)

Zum Start der neuen World of Warcraft-Erweiterung Warlords of Draenor kommt es offenbar zu erheblichen Wartezeiten für die Spieler. Grund dafür ist unter anderem ein sogenannter DDoS-Angriff.

Das hat Blizzard im englischen "World of Warcraft"-Forum bekanntgegeben. Probleme beim Einloggen sind beim Start einer neuen WoW-Erweiterung inzwischen nichts neues mehr. Auch bei der Veröffentlichung von Diablo 3 hatte Blizzard mit ähnlichen Schwierigkeiten zu kämpfen. Dieses Mal scheinen die Probleme allerdings schwerer als üblich zu sein.

Als Reaktion auf den Massenansturm in Europa hat Blizzard für die nordamerikanischen Server bereits die Spielerzahl zeitweilig beschränkt, um die Stabilität des Spieles nicht zu gefährden. Trotzdem kam es am ersten Tag nach Veröffentlichung in Amerika zu erheblichen Problemen. Laut Blizzard lag das auch daran, dass Hacker offenbar versucht haben, die Server mit einem "Distributed Denial of Service" (DDoS)- Angriff in die Knie zu zwingen. Europa ist von diesem Angriff allerdings bisher offenbar verschont geblieben.

Was in der Verkaufsversion von World of Warcraft - Warlords of Draenor alles drin ist, zeigt euch Onkel Jo in Uffruppe. Mehr zum Spiel erfahrt ihr in unserer Vorschau: "World of Warcraft - Warlords of Draenor: Wenn Orcs in den Krieg ziehen"

Tags: Online-Zwang   Multiplayer   Fantasy  

Kommentare anzeigen

World of Warcraft-Serie



World of Warcraft-Serie anzeigen

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

So lange wartet ihr schon, endlich ist es soweit. In der kommenden Woche erscheint das seit vor vielen Jahren angek&uum (...) mehr

Weitere News