Polizei stürmt Entwicklerstudio, TESO kommt, Just Cause 3: Der Wochenrückblick

von Carina Abel (16. November 2014)

GTA - San Andreas: Ärger nach Steam-Aktualisierung

Am vergangenen Wochenende war Grand Theft Auto - San Andreas kurzzeitig aus der Steam-Bibliothek verschwunden. Als das Spiel samt Aktualisierung wieder auftauchte, sorgte es für Ärger.

Assassin's Creed - Unity: Zum Spielstart umfangreiche Aktualisierung notwendig

Große Patches zum Verkaufsstart sind in der Spielbranche nicht mehr ungewöhnlich. Nun trifft es auch Assassin's Creed - Unity: Das Spiel erhält einen sogenannten "Day One Patch". Doch selbst danach läuft noch nicht alles rund.

The Elder Scrolls Online für Konsole ist nicht eingestellt

Diese Woche kursierten im Internet Gerüchte, dass Zenimax das Online-Rollenspiel The Elder Scrolls Online für Konsole eingestellt habe. Gegenüber spieletipps stellt Herausgeber Bethesda die Sache klar.

Just Cause 3: 2015 kehrt Rico Rodriguez zurück

Entwickler Avalanche hat Just Cause 3 für eine Veröffentlichung im kommenden Jahr angekündigt und gleichzeitig mit einigen Theorien rund um das Spiel aufgeräumt.

Gameloft: Polizei stürmt irrtümlich Entwicklerstudio

In Indonesien kam es bei dem Entwickler Gameloft zu einem kuriosen Zwischenfall. Diesen Polizeieinsatz wünscht man niemand.

Dieses Video zu GTA San Andreas schon gesehen?

Tags: Wochenrueckblick  

Kommentare anzeigen

GTA-Serie



GTA-Serie anzeigen

Schauspieler Will Ferrell wird zum "E-Sport"-Profi im neuen Film

Schauspieler Will Ferrell wird zum "E-Sport"-Profi im neuen Film

Jetzt schafft es der E-Sport sogar auf die große Leinwand. Wie das US-Magazin Variety berichtet, soll Schauspiele (...) mehr

Weitere News