Lost Ark: Konkurrenz für Diablo 3 aus Fernost

von Sören Wetterau (17. November 2014)

Der südkoreanische Entwickler Smilegate hat mit Lost Ark ein Action-Rollenspiel auf Basis der Unreal Engine 3 angekündigt.

Seit gut drei Jahren arbeiten über 150 Menschen an dem Konkurrenten zu Diablo 3, der vor allem enorm umfangreich ausfallen soll. Insgesamt 18 spielbare Klassen sind geplant, hinzu kommt der berittene Kampf und zahlreiche Bossgegner. Im ersten ausführlichen Video gibt es unter anderem den Magier, den Krieger und den Schützen zu sehen, sowie eine Drachenreiterdame und einen ziemlich großen Mech-Roboter.

Lost Ark soll voraussichtlich im kommenden Frühjahr in eine geschlossene Beta-Phase starten - allerdings nur in Südkorea. Ob das Action-Rollenspiel auch seinen Weg nach Europa findet, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch unklar.

Wer jetzt Lust auf Monsterkloppen bekommen hat, der sollte einen Blick auf Diablo 3 - Reaper of Souls werfen. Im Test "Diablo 3 - Reaper of Souls: Der richtige Schritt und der richtige Schnitt" konnte die Erweiterung auf nahezu ganzer Linie überzeugen.

Solltet ihr hingegen die Konsole bevorzugen, dann ist die Diablo 3 - Ultimate Evil Edition euer Ziel, die im Test "Diablo 3 Ultimate Evil Edition: Actionreiche Schnetzelei" ebenfalls gut abschnitt.

Tags: Fantasy   Multiplayer   Video   Koop-Modus  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Lost Ark

Letzte Inhalte zum Spiel

The Last of Us Part 2: Nachfolger soeben angekündigt

The Last of Us Part 2: Nachfolger soeben angekündigt

Im Rahmen der PlayStation Experience 2016 hat Sony soeben einen Nachfolger zu The Last of Us angekündigt. Das Spie (...) mehr

Weitere News