Far Cry 4: Weniger Optionsvielfalt für illegale PC-Versionen

von Sören Wetterau (19. November 2014)

Seit Dienstag könnt ihr Far Cry 4 ganz normal im Handel erwerben. Wer für eine originale PC-Version jedoch kein Geld ausgeben will, dem enthält Ubisoft eine Einstellungsoption vor.

Auf Twitter gab Alex Hutchinson, Leiter des Entwicklungsteams von Far Cry 4, bekannt, dass Spieler, die sich über das Fehlen einer Einstellung für das Sichtfeld ("Field of View") beschweren, das Spiel illegal heruntergeladen hätten. Die Möglichkeit das Sichtfeld individuell anzupassen, wurde nämlich mit der ersten Aktualisierung hinzugefügt. Legal erworbene Kopien haben dieses Update automatisch erhalten.

Die Nutzer, die sich eine illegale Kopie des Shooters besorgten, haben sich also in den offiziellen Foren, auf Twitter oder auf Facebook selbst entblößt und zu Unrecht beschwert.

5 von 34

Far Cry 4 - Eindrücke aus dem Himalaya

Far Cry 4 ist seit Dienstag für PC, Xbox 360, Xbox One, PlayStation 3 und PlayStation 4. Im Test "Far Cry 4: Mit Bombast-Grafik in die Herzen der Käufer" verrät euch der Autor, ob sich ein Kauf des Ego-Shooters lohnt.

Wenn ihr gar nicht genug von Far Cry 4 bekommt, dann könnt ihr optional zum sogenannten "Season-Pass" greifen. Die Inhalte hat Ubisoft vor kurzem vorgestellt.

Wenn ihr nicht wisst, ob euer PC für Far Cry 4 gerüstet ist, solltet ihr einen Blick auf die offiziellen Systemanforderungen werfen.

Dieses Video zu Far Cry 4 schon gesehen?

Tags: Open World   Multiplayer   Singleplayer   Koop-Modus  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Far Cry 4
Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Ihr habt die Wahl! Ihr entscheidet, welches Spiel das schönste, beste und tollste dieses Jahr war. Ab sofort d&uum (...) mehr

Weitere News