Xenoblade Chronicles X: Neue Infos zu Planetenbewohnern

von Sören Wetterau (29. November 2014)

Tetsuya Takahashi, der Hauptverantwortliche Entwickler für Xenoblade Chronicles X teilt via Twitter neue Informationen bezüglich des kommenden Rollenspiels.

Demnach werdet ihr in der Spielwelt nicht nur riesigen Ungeheuern gegenüberstehen, sondern auch anderen Rassen begegnen. Im Laufe des Spiels sollt ihr also auf andere Kulturen treffen, die wahrscheinlich nicht immer freundlich sein werden. Außerdem soll jede Außerirdischenrasse über ihren ganz eigenen Charakter verfügen, weshalb sehr viele unterschiedliche Künstler an Xenoblade Chronicles X arbeiten.

Für die Geschichte und die Dialoge ist übrigens nicht mehr Yuichiro Takeda alleine verantwortlich. Stattdessen erhält er Hilfe von Kazuho Hyoda, ein Auftragsautor, der schon für Anime-Serien tätig war. Grund dafür sei, dass Xenoblade Chronicles X zuviel Text hätte, die eine einzelne Person alleine nicht bewältigen kann.

Xenoblade Chronicles X wird voraussichtlich im kommenden Jahr exklusiv für die Wii U erscheinen. Es ist der Nachfolger zu Xenoblade Chronicles, welches 2011 für die Wii erschien.

Im Test "Xenoblade Chronicles: Endlich der Rollenspiel-Hit für Wii" konnte das japanische Rollenspiel damals auf quasi ganzer Linie überzeugen.

Wer bislang keine Chance hatte das Spiel von Monolith Soft zu spielen, sollte im kommenden Jahr die Augen aufhalten. Xenoblade Chronicles wurde von Nintendo vor einigen Wochen für den New 3DS angekündigt.

Hat euch dieser Artikel gefallen? Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Lasst es uns gerne wissen! Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

Tags: Singleplayer   Open World   Science-Fiction  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Xenoblade Chronicles X
Ark - Survival Evolved: Sony verbietet Crossplay

Ark - Survival Evolved: Sony verbietet Crossplay

In der letzten Zeit hat Sony ein Händchen dafür, sich bei seinen Fans unbeliebt zu machen. Bereits auf der E3 (...) mehr

Weitere News