World of Warcraft: Blizzard denkt über legalen Gold- und Spielzeithandel nach

von Sören Wetterau (19. Dezember 2014)

Blizzard möchte für 2015 neue "Spielmöglichkeiten" in World of Warcraft realisieren. Darunter befindet sich auch eine mögliche Legalisierung des Goldhandels in dem Online-Rollenspiel.

Dies geht zumindest aus einem Beitrag im offiziellen Forum hervor. Blizzard möchte seinen Spielern die Möglichkeit geben via Spielgold echte Spielzeit für World of Warcraft zu kaufen. Spieler mit überschüssiger Spielzeit könnten dadurch ihren Goldhaushalt aufbessern, während andere Spieler mit zuviel Gold ihre laufenden Abonnementkosten decken könnten.

Dieses Video zu WoW - Draenor schon gesehen?

Zurzeit steht aber noch eine feste Implementierung aus. Blizzard möchte zuerst hören, was die Spielerschaft davon hält und weitere Ideen zu diesem System sammeln.

World of Warcraft ist mittlerweile zehn Jahre alt und hat vor kurzem mit World of Warcraft - Warlords of Draenor eine neue Erweiterung erhalten. Mehr zu den neuen Gebieten und Gegnern erfahrt ihr im Artikel "World of Warcraft - Warlords of Draenor: Wenn Orcs in den Krieg ziehen".

News zu Games, Cheats, Konsolen & mehr! Jetzt direkt per WhatsApp auf dein Smartphone. Starte jetzt!
1
Klicke unten und speichere die Nummer als „Spieletipps”!
2
Schicke uns eine Nachricht mit dem Wort „Start”. +4915792381635

Der Start der Inhaltserweiterung verlief jedoch nicht wie geplant. Aufgrunddessen gab es für alle Spieler von World of Warcraft kostenfreie Spielzeit.

Das Online-Rollenspiel macht übrigens auch nicht vor der Schule halt: Ein Wiener Lehrer vergibt statt Noten lieber Erfahrungspunkte wie in World of Warcraft.

Tags: Multiplayer   Online-Zwang  

Kommentare anzeigen

World of Warcraft-Serie



World of Warcraft-Serie anzeigen

Chernobyl VR Project: Für PlayStation VR angekündigt

Chernobyl VR Project: Für PlayStation VR angekündigt

Entwicklerstudio The Farm 51 verspricht euch mit dem Chernobyl VR Project eine interaktive Reise durch die verwüst (...) mehr

Weitere News