Microsoft: Gerüchte über eigene "Virtual Reality"-Brille

von Sergej Jurtaev (21. Dezember 2014)

Microsoft arbeitet gerüchteweise an einer eigenen sogenannten "Virtual Reality"-Brille.

Das berichtet die englischsprachige Digitimes. Angeblich soll das Gerät nächsten Sommer auf der E3 2015 präsentiert werden.

So ganz unwahrscheinlich ist das nicht, denn mit "Oculus Rift" und "Project Morpheus" sollen zukünftig PC und PlayStation 4 mit der virtuellen Realität versorgt werden. Dass Microsoft dem Trend folgen will und etwas für die eigene Konsole in petto hat, klingt plausibel.

1 von 24

Oculus Rift - eine 3D-Brille sorgt für Furore

Dürft ihr Halo bald in einer ganz anderen Dimension erleben? Vielleicht. Im Test Halo - The Master Chief Collection: 13 Jahre auf einer Disc - fast erfahrt ihr, wie sich der Master Chief in klassischer Perspektive schlägt.

Plant eigentlich Nintendo etwas in der Richtung? In einem Interview äußert sich Shigeru Miyamoto zu Nintendos Zukunft.

Tags: E3   Oculus Rift  

Kommentare anzeigen
Nach Hasstiraden über soziale Netzwerke: Entwickler spenden Geld

Nach Hasstiraden über soziale Netzwerke: Entwickler spenden Geld

In den vergangenen Tagen zeigten sich Zocker über soziale Netzwerke nicht von ihrer besten Seite. Nach Hasstiraden (...) mehr

Weitere News