PlayStation Network: Sony kündigt Entschädigung wegen Weihnachtsausfall an

von Sören Wetterau (02. Januar 2015)

Aufgrund eines Hacker-Angriffs waren PSN und Xbox Live über die Weihnachtsfeiertage nicht erreichbar. In seinem offiziellen PlayStation-Blog entschuldigt sich nun Sony für den Ausfall ihres Online-Dienstes.

Außerdem kündigt Sony eine Entschädigung an. Alle Mitglieder von PlayStation Plus, die am 25. Dezember über eine aktive Mitgliedschaft oder über eine kostenlose Test-Mitgliedschaft verfügten, erhalten demnächst eine automatische Verlängerung um fünf Tage. Diese sind selbstverständlich komplett kostenlos und gelten auch für Mitglieder, deren Abonnement möglicherweise bis jetzt schon ausgelaufen ist. Einen Termin für den Verlängerungszeitraum möchte Sony in den nächsten Tagen bekanntgeben.

Zusätzlich soll im Januar eine Rabatt-Aktion für alle "PlayStation Network"-Mitglieder starten. In dem noch nicht näher definierten Zeitraum erhaltet ihr dann einen Rabatt in Höhe von 10 Prozent auf einen Einkauf eurer Wahl im PlayStation Network.

Das PlayStation Network hat sich noch nicht ganz von dem Hacker-Angriff erholt. Mittlerweile untersucht außerdem das FBI die Hacker-Vorfälle, um die Täter aus dem Verkehr zu ziehen.

2011 verschenkte Sony nach einem deutlich schwerwiegenderen Ausfall des PlayStation Networks mehrere Spiele an seine Mitglieder.

Tags: Online-Zwang  

Kommentare anzeigen
Assassin's Creed - Origins: Ubisoft erwartet schlechtere Verkaufszahlen als bei Unity und Black Flag

Assassin's Creed - Origins: Ubisoft erwartet schlechtere Verkaufszahlen als bei Unity und Black Flag

Im Rahmen einer Finanzkonferenz haben Ubisoft-CEO Yves Guillemot und Finanzchef Alain Martinez über den Verkaufser (...) mehr

Weitere News