Wahr oder falsch? #128: Die ungewöhnliche Nero-Mission in Final Fantasy 9

von Dennis ter Horst (14. Februar 2015)

Zu den erfolgreichsten Rollenspiel-Serien gehört auf jeden Fall Final Fantasy. Ihre Anfänge machte die Reihe auf dem NES, dem ersten Nintendo-System, während spätere Ableger auf den PlayStation- und Xbox-Konsolen erschienen.

Heute geht es aber um Final Fantasy 9 für die erste PlayStation. Darin seid ihr als Held Zidane unterwegs, der auf seiner Reise viele Freunde für sich gewinnt und gegen das Böse in die Schlacht zieht. Doch neben den Hauptaufgaben gibt es natürlich auch viele Nebenmissionen, die ihr absolvieren könnt.

Darunter gibt es aber eine geheimnisumwobene, die sehr ungewöhnlich sein soll. Dabei geht es um die sogenannte Nero-Familie, der ihr erst auf der vierten Spiele-Disc begegnet. Diese besteht aus mehreren Familien-Mitgliedern, die alle recht ähnliche Namen haben.

Doch gibt es nun eine vergessene sowie ungewöhnliche Mission bezüglich dieser Familie? Ja, die gibt es. Dieser Mythos ist wahr.

25 von 50

25 Jahre Final Fantasy: Die Hauptteile in der Übersicht

Tatsächlich gibt es eine sehr ungewöhnliche Mission rund um die Nero-Familie. Bei dieser gibt es sehr viel zu tun, wobei ihr am Ende reich belohnt werdet. Doch wie nimmt das Ganze seinen Anfang?

Mit Zidane müsst das Tantalus-Versteck sehr oft besuchen und mit den verschiedenen Mitgliedern der Nero-Familie sprechen. Los geht es mit Benero und Zenero. Diese werden von einem anderen Familienmitglied gesucht, das sich auf die Suche nach den beiden macht, nachdem ihr mit ihm gesprochen habt.

Nun müsst ihr immer dann zu diesem Versteck zurückkehren, wenn ihr im Memoria-Verlies eine Hauptaktion oder einen Kampf durchgeführt habt. So klappert ihr nach und nach die ganzen Mitglieder der Familie ab.

Je weiter ihr voranschreitet, desto mehr Mitglieder der Nero-Familie werden vermisst und immer weitere Nero-Charaktere tauchen auf. Dies könnt ihr aber nur so lange durchführen, bis ihr Deathguise besiegt habt. Dies ist der letzte Kampf in Memoria.

Wenn Penera aufgetaucht ist, seid ihr beim letzten Familienmitglied angelangt und die Nebenmission ist geschafft. Zidane spricht dann über die Nero-Familie, woraufhin eine Truhe mit einem Schutzring in dem Versteck auftaucht.

In der folgenden Reihenfolge tauchen übrigens die Familien-Mitglieder auf:

  • Benero und Zenero
  • Genero
  • Denero
  • Penero
  • Benera
  • Zenera
  • Genera
  • Denera
  • Penera

Übrigens gibt es mehr Ereignisse in Memoria (insgesamt 18), als ihr benötigt, um die Nero-Mission durchzuführen. So könnt ihr die Mission sogar noch einmal starten, wenn ihr sie schon einmal geschafft habt, da sie nach Erledigung von Neuem beginnt. Allerdings bekommt ihr dann nicht noch einmal eine Belohnung.

Kompliziert, aber durchaus machbar. Kennt ihr noch andere, anspruchsvollere Nebenmissionen aus den Ablegern der Rollenspielreihe?

Wahr oder falsch? ist zu Ende - für heute. Hier geht es zu den älteren Episoden:

Dieses Video zu FF 9 schon gesehen?

Tags: Wahr oder falsch  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Final Fantasy 9

Final Fantasy-Serie



Final Fantasy-Serie anzeigen

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

So lange wartet ihr schon, endlich ist es soweit. In der kommenden Woche erscheint das seit vor vielen Jahren angek&uum (...) mehr

Weitere News