World of Warcraft: Spielzeit demnächst mit Spielgold käuflich

von Sören Wetterau (03. März 2015)

Blizzard führt demnächst in World of Warcraft die sogennante "WoW-Marke" ein. Dies ist ein komplett neuer Gegenstand, um legal Spielzeit gegen Gold zu handeln.

Schon im Dezember vergangenen Jahres deutete Blizzard solch eine Möglichkeit an. Spieler können für Echtgeld eine solche Marke kaufen. Braucht ihr Gold, stellt ihr sie in das Auktionshaus von World of Warcraft und verkauft sie an einen Spieler. Bei Einlösung der Marke hingegen erhält der jeweilige Spieler 31 Tage Spielzeit auf sein Konto gutgeschrieben. Für Blizzard ist das ein weiterer Schritt im Kampf gegen Drittanbieter von Gold. Auf der anderen Seite können Spieler mit viel Gold quasi kostenlos ihre Abonnement-Kosten decken.

Eine im Auktionshaus gekaufte "WoW-Marke" ist übrigens an euer Nutzerkonto seelengebunden und kann kein weiteres Mal weiterverkauft werden. Ein Echtgeldpreis für die Marke steht aktuell noch nicht fest. Mehr Informationen und ein ausführliche Antworten erhaltet ihr auf der offiziellen Website von World of Warcraft.

5 von 59

Die fünfte Erweiterung von World of Warcraft: Warlords of Draenor

Ob die "WoW-Marke" erfolgreich wird, bleibt natürlich noch abzuwarten, aber Spieler von World of Warcraft kaufen trotzdem gerne im Echtgeld-Shop des Online-Rollenspiels ein. Erst vor kurzem haben sie zusammen 1,7 Millionen Euro gespendet, indem sie ein virtuelles Haustier kauften.

Blizzard belohnt aber auch die Treue seiner Spieler: Zuletzt schenkte der Entwickler allen Dauerabonnenten von World of Warcraft eine bronzene Statue.

Die aktuelle Erweiterung für World of Warcraft heißt Warlords of Draenor. Was euch dort so alles erwartet, erfahrt ihr im Artikel "World of Warcraft - Warlords of Draenor: Wenn Orcs in den Krieg ziehen".

Dieses Video zu WoW - Draenor schon gesehen?

Tags: Multiplayer   Open World   Fantasy  

Kommentare anzeigen

World of Warcraft-Serie



World of Warcraft-Serie anzeigen

The Last of Us Part 2: Nachfolger soeben angekündigt

The Last of Us Part 2: Nachfolger soeben angekündigt

Im Rahmen der PlayStation Experience 2016 hat Sony soeben einen Nachfolger zu The Last of Us angekündigt. Das Spie (...) mehr

Weitere News