Türkei will Minecraft verbieten lassen

von Frank Bartsch (11. März 2015)

Verherrlicht Minecraft Gewalt? Ja - meinen türkische Sittenwächter und machen sich stark, dass das Spiel auf dem Index landet.

Einige Familien haben in der Türkei ihre Bedenken über die Inhalte von Minecraft beim türkischen Familienministerium kundgetan. Und wie das Magazin Hürriyet Daily berichtet, macht sich das Amt nun tatsächlich dafür stark, das Spiel verbieten zu lassen. Ein entsprechender Antrag scheint in Bearbeitung zu sein.

Eine Erklärung aus dem Ministerium lobt zwar die Kreativität im Spiel, doch die eigenen Bauwerke müssten die Spieler vor Feinden beschützen. Da die Spieler dafür Angreifer töten, basiert Minecraft - nach Ansicht der Politiker - auf Gewalt und dem müsse Einhalt geboten werden.

Die Justiz will sich in einem weiteren Schritt nun mit der Argumentation auseinandersetzen und ein Urteil fällen.

Dabei ist Minecraft auch in der Türkei beliebt. Ein Minecraft-Buch gehört dort zu einem der meist verkauften Bücher. In nur sieben Monaten sind gut 80.000 Exemplare über den Tresen gegangen.

1 von 34

Minecraft für Xbox 360 und PS3

In keinem anderen Land gibt es ähnliche Diskussionen. Minecraft erfreut sich weltweiter Beliebtheit und gehört, zumindest in Deutschland, gerade wegen der geförderten Kreativität zu den Spielen, die auch Eltern gefallen.

Hierzulande gibt es eher Diskussionen, ob ein Mortal Kombat X wegen Gewaltverherrlichung auf dem Index landen sollte.

Dieses Video zu Minecraft schon gesehen?

Tags: Singleplayer   Fun   Open World   Politik  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Minecraft
The Legend of Zelda - Breath of the Wild: Link sollte mal eine Frau werden

The Legend of Zelda - Breath of the Wild: Link sollte mal eine Frau werden

Noch lange bevor The Legend of Zelda - Breath of the Wild vollständig angekündigt wurde, gab es zahlreiche Ge (...) mehr

Weitere News