Nach tödlichem Unfall: Trauerbewältigung mit Skyrim

von Frank Bartsch (13. März 2015)

Der plötzliche Tod eines geliebten Menschen ist schwer zu verarbeiten. Ein Mann nutzt dafür The Elder Scrolls 5 - Skyrim. Mit dem Spiel kann er seinem verstorbenen Bruder trotzdem nah sein.

Der Bruder eines Jungen namens Taylor wählt sich täglich in den Spielstand seines tödlich verunglückten Bruders ein. Dort bewegt er sich nicht, er verändert nichts und speichert auch nicht neu. Er versucht so, die letzten Momente in Taylors Leben zu teilen.

Das ist seine Art, die Trauer zu bewältigen. In der Nähe von "Einsamkeit" blickt der Dunkelelf "Bear", der fiktionale Charakter von Taylor, zusammen mit seinem treuen Begleiter in die Ferne.

Diese Art der Trauerbewältigung zeigt auch, dass das Internet nicht nur ein Platz voll von Trollen ist. Auf verschiedenen Plattformen, wie etwa Reddit zeigen sich die Teilnehmer gerührt. Sie legen sogar Blumen an diesem Fleckchen Erde ab.

Wie das Magazin Kotaku berichtet, hat jetzt sogar ein Hobby-Entwickler eine Modifikation mit einem Schrein für Taylor in das Spiel integriert.

Auch andere Beispiele zeigen, wie auch das Medium der Videospiele beim schwierigen Umgang mit dem Tod helfen kann:

Dieses Video zu Skyrim schon gesehen?

Tags: Multiplayer   Fantasy  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

The Elder Scrolls 5 - Skyrim

The Elder Scrolls-Serie



The Elder Scrolls-Serie anzeigen

Nintendo: Eine Entwicklerlegende geht in den Ruhestand

Nintendo: Eine Entwicklerlegende geht in den Ruhestand

(Bildquelle: Game Watch Impress) Genyo Takeda verlässt Nintendo und wird im Juni im Alter von 68 Jahren in den Ruh (...) mehr

Weitere News