Nach Streit mit Konami: Deutsches Entwicklerstudio bietet Hideo Kojima eine Stelle an

von Linus Hild (29. März 2015)

Nach dem scheinbaren Aus zwischen Konami und Hideo Kojima strecken nun andere Studios die Fühler nach der Entwickler-Legende aus:

So etwa das deutsche Entwicklerstudio Deck13 Interactive, welches Kojima unverblümt via Twitter eine Stelle als Leiter der Spieleentwicklungsabteilung anbietet. Bekannt wurde Deck13 vor allem durch Adventure-Spiele wie Ankh oder Jack Keane. Zuletzt widmete sich das Stdio allerdings dem eher düsteren und schweren Rollenspiel Lords of the Fallen. Bisher gibt es noch keine Reaktion von Kojima, allerdings läuft sein Vertrag mit Konami auch erst Ende Dezember 2015 aus.

Auch wenn die Zusammenarbeit von Konami und Kojima anscheinend zu Ende geht, soll dennoch keine Gefahr für Metal Gear Solid 5 - The Phantom Pain bestehen.

Metal Gear Solid 5 soll nach wie vor im September 2015 für PC, PS4 und PS3 sowie für Xbox One und Xbox 360 erscheinen. Einen ersten Eindruck aus dem Spiel findet ihr in der Vorschau: "Metal Gear Solid 5 - The Phantom Pain: Revolution der Schleich-Action?".

Tags: Hideo Kojima  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Metal Gear Solid 5 - The Phantom Pain

Metal Gear-Serie



Metal Gear-Serie anzeigen

Rainbow Six - Siege: Neues Update soll für Abstürze auf der PlayStation 4 sorgen

Rainbow Six - Siege: Neues Update soll für Abstürze auf der PlayStation 4 sorgen

Ubisoft veröffentlicht ein neues Update für Rainbow Six - Siege, aber nicht alle sind damit glücklich. G (...) mehr

Weitere News

Meinungen - Metal Gear Solid 5 - The Phantom Pain

Alle Meinungen