Wer ist eigentlich? #94: Handsome Jack

von Frank Bartsch (05. April 2015)

Handsome Jack war einst ein Programmierer und hieß eigentlich John. Doch wie wurde aus dem Entwickler der psychisch labile und narzisstische Chef eines Megaunternehmens?

Um diese Wandlung nachzuvollziehen ist ein kurzes Abschweifen in die Geschichte von Pandora, einem fernen Planeten, notwendig. Denn auf Pandora befinden sich mehrere geheime Kammern. Mit schwer auffindbaren Schlüsseln ist es möglich, diese Kammern zu öffnen.

Darin soll sich eine außerirdische Macht befinden. Wer diese kontrolliert, der kontrolliert gleichzeitig Pandora und kann zudem sein Einflussgebiet im Universum vergrößern. So etwas spricht sich natürlich herum – daher gibt es jede Menge "Kammerjäger" auf Pandora, die nach den Schlüsseln suchen und sich dabei Pandoras Gefahren stellen.

Als ihr in Borderlands – The Pre-Sequel historisch gesehen das erste Mal auf Handsome Jack trefft, stellt sich dieser euch als John vor. John ist ein kleiner Fisch. Ein Programmierer im Megakonzern Hyperion. Doch bereits in dieser Zeit merkt ihr schnell, dass John ein wenig verwirrt wirkt.

Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit liegt dieser psychische Knacks an seiner Erziehung. John wächst nämlich bei seiner Großmutter auf. Diese ist jedoch wenig zimperlich und scheint körperliche Gewalt als probates Mittel für Erziehung anzusehen. John ist davon so traumatisiert, dass er als Handsome Jack sogar ein paar Banditen auf die ältere Dame hetzt.

Doch wie wird Jack zum eigentlichen Tyrannen und erhält so viel Macht?

Bereits in "The Pre-Sequel" versucht John eine der Kammern zu öffnen. Die damaligen Jäger Moxxi, Roland und Lilith sollen ihm dabei helfen. Doch während John die Kammerjäger als seine Werkzeuge nutzen will, erkennen diese, dass John nichts Gutes im Schilde führt.

Als nämlich beim Öffnen der ersten Kammer eine Bestie erscheint, besiegen die Kammerjäger diese zwar, doch John kann sich das Auge des Monstrums sichern. Er versucht daraus eine machtvolle Waffe zu bauen, damit die Helios-Raumstation vom Weltall aus ganze Siedlungen auslöschen könnte.

Es gelingt den Kammerjägern diese Waffe, das sogenannte „Auge von Helios“ zu sabotieren. Jack zeigt sich wenig begeistert und rastet schier aus. Doch er sieht eine weitere Chance.

Ihm gelingt es auf dem Mond Elpis eine weitere Kammer zu öffnen. Drinnen befindet sich eine enorme Nachbildung des Kammer-Symbols. Dieses Gebilde enthält das Wissen der Eridianer, einer ausgestorbenen Alien-Rasse, welche die Kammern samt Inhalten erschaffen hatten. Jack berührt das Konstrukt und erhält so weitere Informationen. Er erkennt in einer Vision, dass der Planet Pandora mit dem seltenen Element Eridium ausgestattet ist und dass eine weitere Kammer einen mächtigen Krieger enthält.

Während seiner Visionen dringen aber die Kammerjäger zu Jack vor. Lilith gelingt es das Artefakt zu zerstören. Jacks Gesicht wird dadurch stark in Mitleidenschaft gezogen. Der Umriss eines Kammerschlüssels brennt sich in sein Anlitz. Er setzt sich fortan eine Maske auf, die seinem früheren Gesicht entspricht.

Motiviert nach seinen Visionen setzt Jack alles auf eine Karte. Er ermordet den Präsidenten der Hyperion Corporation und ernennt sich somit selbst zum Vorsitzenden des Konzerns. Fortan nennt er sich „Handsome Jack“.

Jack nutzt die übernatürlichen Fähigkeiten seiner Tochter Angel, um den Planeten zu kontrollieren. Durch Angel hat er Zugang zum ECHOnet-System, das ihm eine vollständige Überwachung ermöglicht. Zusammen mit Hyperions Einflüssen versucht er Pandora unter seiner Knute zu halten.

Er setzt zudem überall auf Pandora Bohrtürme ein, um das Eridium zu heben. Seine Anstrengungen sind allesamt darauf fokussiert sich an den Kammerjägern zu rächen und die Kammer mitsamt dem mächtigen Krieger zu finden.

Ihr wollt die Ausmaße von Jacks Größenwahn einmal erleben? Dann stattet einfach der Stadt Opportunity in Borderlands 2 einen Besuch ab.

1 von 12

Wer ist eigentlich Handsome Jack?

Erster Auftritt:

  • Borderlands 2

Weitere Auftritte:

Besondere Merkmale:

  • größenwahnsinniger Narzisst
  • Präsident der Hyperion Corporation
  • nutzt eine Maske, um eine Gesichtsverletzung zu verbergen
  • sehr unterhaltsamer Bösewicht

So viel zu Handsome Jack. Welche Spielfigur sollen wir in der nächsten Folge von "Wer ist eigentlich?" vorstellen?

  1. Kefka Palazzo (Final Fantasy 6)
  2. John Marston (Red Dead Redemption)
  3. Sir Galahad (The Order 1886)

Falls ihr es verpasst habt, dann schaut euch hier die letzten Ausgaben von "Wer ist eigentlich?" an:

Dieses Video zu Borderlands 2 schon gesehen?

Tags: Koop-Modus   Singleplayer   Wer ist eigentlich  

Kommentare anzeigen

Borderlands-Serie


Borderlands-Serie anzeigen

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

So lange wartet ihr schon, endlich ist es soweit. In der kommenden Woche erscheint das seit vor vielen Jahren angek&uum (...) mehr

Weitere News

Meinungen - Borderlands 2

Scriible2
72

Es geht

von gelöschter User

maarten
99

Alle Meinungen