Xbox 360: Bald Festplatten mit 2 TB einsetzbar

von Frank Bartsch (10. April 2015)

Microsoft unterstützt nach wie vor die Xbox 360. Mit einer geplanten Aktualisierung soll es möglich sein, deutlich umfangreichere, externe Festplatten an das System anschließen zu können.

Der digitale Vertrieb von Spielinhalten nimmt stets zu. Die Festplattenkapazitäten, vor allem von Konsolen, aber nicht. Ein Hilfsmittel sind dann externe Festplatten, um die größeren Datenmengen zu horten. Microsoft hebt nun die Grenze der Größe für externe Festplatten an. Zumindest bei der Xbox 360.

Microsofts Plan lautet, dass ihr mit einer noch ausstehenden Systemaktualisierung externe Festplatten mit einer Kapazität von bis zu zwei Terabyte an die Konsole anschließen könnt.

Dadurch, dass ihr dann weiterhin bis zu zwei Festplatten gleichzeitig im Einsatz haben könnt, erweitert sich der künftige, zusätzliche Speicherplatz auf bis zu vier Terabyte. Auf den Festplatten ist dann auch mehr Platz, da für das System nicht wie bisher direkt Speicherplatz reserviert wird.

Diese Möglichkeiten testen aktuell Spieler, die an Microsofts "Preview Programm" teilnehmen. Die übrige Spielerwelt muss sich noch gedulden. Aber noch in diesem Jahr sollen die restlichen Spieler versorgt werden.

Microsofts Larry Hryb, auch bekannt als "Major Nelson", merkt auf seinem Internetauftritt an, dass es dennoch zu Einschränkungen beim Einsatz der Festplatten kommen kann: Einige Formate und Marken würden nicht unterstützt.

Tags: Hardware  

Kommentare anzeigen
Rocket League: E-Sports-Turniere bald im Fernsehen

Rocket League: E-Sports-Turniere bald im Fernsehen

Rocket League wird bald auf dem US-Fernsehsender NBC Sports übertragen. Nein, dabei handelt es sich nicht um eine (...) mehr

Weitere News