Nach Erdbeben-Katastrophe: Entwickler von Far Cry 4 rufen zu Spendenaktion auf

von Frank Bartsch (30. April 2015)

Ubisoft Montreal, das Studio hinter Far Cry 4, hat jetzt zu einer Spendenaktion aufgerufen. Die Entwickler haben unter anderem durch das Setting des Shooters eine besondere Nähe zu der von dem Erdbeben betroffenen Region.

"Nachdem wir die letzten Jahre an Far Cry 4 gearbeitet haben, ein Spiel, das von der Umgebung und den Menschen in Nepal inspiriert wurde, ist es für uns eine Herzensangelegenheit, nach dieser Katastrophe zu helfen", heißt es auf einer Spendenseite für das kanadische Rote Kreuz, welche Ubisoft nun initiiert hat.

Die Hilfsorganisation sammelt aktuell Geld, um ein mobiles Krankenhaus in die Erdbeben-Region entsenden zu können. Ubisoft Montreal ruft zu Spenden dafür auf. Doch sie tragen auch einen eigenen Teil bei. Bevor das Team gen Nepal aufbricht, runden die Verantwortlichen des Studios den Betrag auf volle 100.000 kanadische Dollar (rund 75.000 Euro) auf. Aktuell sind 16.147 kanadische Dollar (circa 12.000 Euro) zusammen gekommen.

1 von 34

Far Cry 4 - Eindrücke aus dem Himalaya

Vor wenigen Tagen erschütterte ein Erdbeben der Stärke 7,8 auf der Richterskala die Himalaya-Region. Es sind tausende Tote zu beklagen. Die Überlebenden brauchen aktuell das Nötigste, wie medizinische Versorgung, Nahrung und Trinkwasser.

Dieses Video zu Far Cry 4 schon gesehen?

Tags: Singleplayer   Koop-Modus  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Far Cry 4
Metal Gear Solid 5: Hideo Kojima musste ein halbes Jahr in Isolation entwickeln

Metal Gear Solid 5: Hideo Kojima musste ein halbes Jahr in Isolation entwickeln

Zu den heißesten Themen des vergangenen Jahres gehörte die Kontroverse um den Entwickler Hideo Kojima, den j (...) mehr

Weitere News