Online-Petition fordert die Fortsetzung der Entwicklung von Silent Hills

von Sören Wetterau (04. Mai 2015)

Silent Hills kommt nicht mehr. Diese Gewissheit gab es vergangene Woche, als Regisseur Guillermo del Toro und Schauspieler Norman Reedus das Ende des Projekts bekanntgaben. Einige Spieler wollen den Traum jedoch noch nicht aufgeben.

Mithilfe einer Petition fordern sie, dass die Entwicklung an Silent Hills fortgesetzt wird. Unglücklicherweise richten sie sich dabei an die falschen Personen, denn die Petition richtet sich an Guillermo del Toro und Hideo Kojima. Beiden gehört jedoch nicht die entsprechende Lizenz. Die Rechte daran liegen bei Hersteller Konami.

Angesichts des Streites zwischen Konami und Hideo Kojima dürfte eine weitere Entwicklung von Silent Hills eher unwahrscheinlich sein. Der Vorschlag einer Kickstarter-Aktion ist demnach reines Wunschdenken der mittlerweile über 75.000 Spieler, die die Petition unterschrieben haben.

1 von 13

Die Serie Silent Hill im Grafikvergleich

Im Gegensatz zur Petition gegen Bezahl-Modifikationen auf Steam dürfte die "Silent Hills"-Petition nur sehr geringe Erfolgsaussichten haben.

Solltet ihr übrigens PT noch auf eurer PlayStation 4 installiert haben, dann werft doch mal einen Blick auf Ebay. Dort werden Konsolen mit dem interaktiv spielbaren Video für hohe Summen verkauft.

Dieses Video zu Silent Hills schon gesehen?

Tags: Singleplayer   Horror  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Silent Hills
Ausprobiert: Mit dem Nacon PS4 Revolution Pro Controller erscheint ein Luxus-Pad für PS4

Ausprobiert: Mit dem Nacon PS4 Revolution Pro Controller erscheint ein Luxus-Pad für PS4

Nacon bringt in den nächsten Tagen für die PlayStation 4 den Revolution Pro Controller für 110 Euro auf (...) mehr

Weitere News