Wer ist eigentlich? #99: Der große, graue Wolf Sif

von Frank Bartsch (10. Mai 2015)

Der Wolf Sif ist ein Bossgegner in Dark Souls. Zwar müsst ihr in bezwingen, um im Spiel voranzukommen, jedoch solltet ihr wissen, das dies nicht unbedingt eine Heldentat darstellt. Denn Sifs Geschichte hat einen traurigen Hintergrund.

Sif ist der Begleiter von Ritter Artorias, der bereits seine eigene Vorstellung in „Wer ist eigentlich?“ erhielt.

Artorias kämpfte einst gegen die Schergen des Abgrunds. Sein treuer Begleiter Sif, der große, graue Wolf, der zur Zeit dieses Feldzugs aber noch recht jung gewesen ist, war stets an Artorias' Seite.

Artorias kämpfte sich durch die Reihen der finsteren Mächte und befreite sogar Dusk, die Prinzessin von Oolacile, während Oolacile von den Mächten des Abgrunds angegriffen wird. Doch so eisern Artorias' Wille auch gewesen sein mag und so viele Siege er auch davontrug – er spürte sein Ende nahen.

Die Dunkelheit des Abgrunds bemächtigte sich seiner mehr und mehr. Schlussendlich wurden Artorias und Sif von den Mächten des Abgrunds überrannt.

Damit sein treuer Gefährte Sif nicht in die Fänge des Abgrunds gerät, nutzt Artorias sein Großschild, um den folgsamen Wolf vor der feindlichen Macht abzuschirmen. Er rettet damit seinen Freund und opfert sich selbst.

Später seid ihr es, die Sif retten könnt. Die Katze Alvina führt euch nämlich zu dem mittlerweile ausgewachsenen Wolf. Dieser ist weiterhin hinter der von Artorias erschaffenen Barriere versteckt. Nachdem ihr mehrere Phantome besiegt, ist der Weg für Sif frei und er hinterlässt euch Artorias' Großschild.

Später, im Finsterwurzbecken, trefft ihr erneut auf Sif, der am Grab von Artorias, den ihr vorher bekämpfen musstet, wacht. Habt ihr vorher den Teil gespielt, in welchem ihr Sif befreit habt, so erkennt der Wolf euch wieder und winselt.

Doch wenn ihr versucht den Wolf zu streicheln, so zieht er sich zurück, heult traurig und greift schweren Herzens zum Schwert.

Habt ihr Sif nicht befreit und habt ihr damit auch nicht Artorias' Ring im Inventar, erkennt der Wolf euch nicht und attackiert euch direkt.

Und so müsst ihr traurigerweise auch Sif bekämpfen, um weiter voranzukommen. Der Wolf steht euch aber später im Kampf gegen Manus bei, wenn ihr ihn vorher befreit habt.

Im Kampf gegen den Wolf solltet ihr seine schweren Attacken möglichst komplett meiden, denn auch das Blocken mit dem Schild kostet euch ordentlich Ausdauer.

Wenn ihr Sif bereits viel Schaden zugefügt habt, so humpelt er und seine Angriffe wirken insgesamt fahriger und wenig konzentriert. Das macht es fast noch trauriger, den Kampf zu euren Gunsten zu beenden.

Übrigens trefft ihr auf Artorias und Sif nur, wenn ihr die „Prepare to Die“-Edition von Dark Souls besitzt. Für PS3 und Xbox 360 gibt es die zusätzlichen Spielstunden rund um Artorias auch als Zusatzinhalt.

1 von 12

Wer ist eigentlich der große, graue Wolf Sif?

Erster und bislang einziger Auftritt:

  • Dark Souls

Besondere Merkmale:

  • kämpft mit einem Großschwert
  • treuer Begleiter von Artorias
  • kann als Hilfe gegen Manus beschworen werden
  • einer der traurigsten Bosskämpfe

So viel zu Sif. Nächste Woche wird pünktlich zur 100. Ausgabe von "Wer ist eigentlich?" eine besondere Persönlichkeit vorgestellt.

Falls ihr was verpasst habt, dann schaut euch hier die letzten Ausgaben von "Wer ist eigentlich?" an:

Dieses Video zu Dark Souls schon gesehen?

Tags: Fantasy   Wer ist eigentlich  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Dark Souls

Dark Souls-Serie



Dark Souls-Serie anzeigen

Wahr oder falsch? #222: Matschepampe als Basis für fiese Geräusche in Mortal Kombat X?

Wahr oder falsch? #222: Matschepampe als Basis für fiese Geräusche in Mortal Kombat X?

Wenn ihr euch mal richtig prügeln wollt, beschreitet ihr mit Mortal Kombat X den richtigen Pfad. Hier geht es nich (...) mehr

Weitere News