Wahr oder falsch? #140: Hat China den Football Manager 2005 verboten?

von Dennis ter Horst (09. Mai 2015)

Wer auf Fußball steht, dürfte mit Sicherheit so einige Ableger der Reihen Fifa und Pro Evolution Soccer gespielt haben. Doch nicht nur als direkt am Geschehen beteiligter Spieler könnt ihr die Geschicke der Mannschaft lenken. Auch die Rolle des Managers ist interessant.

Die Serie Fußball Manager, die ihre Ursprünge im Jahr 1982 hat, ist auch heute noch beliebt, da ihr dort eben nicht nur auf dem Platz steht, sondern euch auch um eure Mannschaft kümmert und diese verwaltet.

Bei Wahr oder falsch? geht es heute um einen ganz bestimmten Ableger der Reihe. Angeblich hat der Football Manager 2005 für so einige Kontroversen in China gesorgt. Dies soll sogar dazu geführt haben, dass China das Spiel aus dem Land verbannt hat.

Doch warum sollte die chinesische Regierung so etwas tun? Fest steht, sie hat es getan. Denn diese Geschichte ist tatsächlich wahr.

China hat den Football Manager 2005. Warum eigentlich?

Dabei geht es um bestimmte Spielinhalte. So seien beispielsweise Tibet und Taiwan im Spiel als separierte Regionen vorhanden, also nicht zu China gehörig. Dies galt aber nur für importierte Spielversionen, nicht aber für die Fassung, die in China selbst auf den Markt gekommen ist.

Die Regierung war darüber trotzdem nicht erfreut und verbannte das Spiel rasch aus ihrem Land. China fühlte sich durch den Football Manager 2005 in seiner Herrschaft und territorialen Integrität gekränkt. Darüber hinaus würde dies die chinesischen Gesetze verletzen und auch die chinesischen Spieler seien damit nicht einverstanden. Ob das nun wiederum stimmt, sei dahingestellt.

Entwickler Sports Interactive reagierte dementsprechend mit einer Spielversion, in der Taiwan und Tibet zu China gehören und nicht als unabhängige Länder aufgeführt sind. Übrigens enthielt die "verletzende" Version des Football Managers 2005 nichtmal eine chinesische Übersetzung, weil es - wie gesagt - dort nicht auf den Markt kommen sollte.

Zensur und geschnittene Inhalte sind nichts Neues in der Welt der Videospiele. Werft mal einen Blick in die Bildergalerie. Dort findet ihr zahlreiche Beispiele. Fraglich ist auf jeden Fall, warum ein Spiel geschnitten, zensiert oder verändert wird.

1 von 62

Geschnitten oder ungeschnitten - die Uncut-Debatte lebt

Das ist die Geschichte rund um die chinesische Kontroverse bezüglich des Football Managers 2005. Dazu sollte gesagt werden, dass die Gesetzeslage in China nicht unbedingt die einfachste ist. Erst relativ spät im 20. Jahrhundert wurden Gesetzesgrundlagen geschaffen, die für das Land zwar maßgebend, aber allgemein brüchig und unpräzise waren.

Darüberhinaus geht es in China in Sachen Strafen und Verbote auch oft um für uns oft unerfindlich gekränkte Gefühlen und Antithesen zur gängigen Propaganda und weniger um die eigentliche Gesetzeslage. Da kann es schon einmal zu solchen absurden Verboten kommen.

Wahr oder falsch? ist für heute vorüber. Mehr gibt es hier:

Tags: Wahr oder falsch   Politik  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Football Manager 2005

Letzte Inhalte zum Spiel

The Legend of Zelda - Breath of the Wild: Genießt neue Spielszenen

The Legend of Zelda - Breath of the Wild: Genießt neue Spielszenen

Rund um die Verleihung der Game Awards hat es auch ein Video mit frischen Spielszenen aus The Legend of Zelda - Breath (...) mehr

Weitere News