Bungie: Destiny-Entwickler sammelt 500.000 Dollar für die Erdbeben-Opfer in Nepal

von Linus Hild (10. Mai 2015)

Nach der Erdbebenkatastrophe in Nepal engagieren sich viele Unternehmen, um Spenden für die Betroffenen zu sammeln. So haben bereits etwa die Entwickler von Far Cry 4 zur Spendenaktion aufgerufen.

Aber auch der Entwickler von Destiny setzt sich für Hilfe für die Opfer ein. In seinem Online-Geschäft bietet Bungie spezielle T-Shirts an, die Erlöse aus den Verkäufen sollen Nepal zugute kommen. Jedem verkauften T-Shirt steuert Bungie selbst außerdem zusätzlich 15 Dollar (cirka 13 Euro) bei. Auf diese Weise sind inzwischen über 500.000 Dollar (cirka 446.000 Euro) zustande gekommen, wie die englischsprachige Seite Gamesindustry berichtet.

Vor einigen Tagen kam es zum schweren Erdbeben in der Himalaya-Region, welches tausende Tote mit sich zog. Sowohl Ubisoft als auch Bungie bemühen sich vor allem die medizinische Versorgung der Überlebenden zu unterstützen.

Tags: Multiplayer   Koop-Modus  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Dota 2: Valve schließt jährlichen Merchandise-Shop wegen Kritik aus der Community

Dota 2: Valve schließt jährlichen Merchandise-Shop wegen Kritik aus der Community

Der Entwickler Valve hat bis aufs weitere den „Dota 2 International Secret Shop“ dicht gemacht. Der Gr (...) mehr

Weitere News