Nintendo: Keine Regionalsperre durch Ländercode für NX

von Frank Bartsch (11. Mai 2015)

Bei Nintendo beginnt ein Prozess des Umdenkens. Das Firmenleitung des japanischen Konzerns denkt offen darüber nach, Regionalsperren künftig aufzuheben.

Eine Regionalsperre bedeutet, dass ihr Spiele aus anderen Regionen nicht auf eurer Konsole abspielen könnt. So sind Spielern aus westlichen Gefilden zum Beispiel viele japanische Spieleperlen vorenthalten geblieben, denn nicht jedes Spiel erhält eine europäische Version. Japanische 3DS-Spiele laufen etwa nicht auf europäischen Geräten und umgekehrt.

Von den aktuellen Heimkonsolen hat mittlerweile nur noch die Wii U eine Regionalsperre integriert. Und das wird sich auch nicht ändern, wie es auf einer kürzlich stattgefundenen Investorenkonferenz von Nintendo heißt. Über das englischsprachige Forum Neogaf gibt es eine Übersetzung der japanischen Ausführungen.

Doch der Firmenchef von Nintendo, Satoru Iwata, "zeigt sich optimistisch", dass Nintendos neue Konsole, mit dem Projektnamen "NX", keine Regionalsperre verpasst bekommt. Nintendos Geschäftsführung hat die Einsicht, dass diese Offenheit positive Impulse für den Konzern und auch die Spieler bringen dürfte.

1 von 60

Best of Nintendo: Die besten Spiele für 3DS und Wii U im Jahr 2014

Ihr solltet euch dennoch in Geduld üben, denn Nintendos neue Konsole wird nicht vor 2016 in den Verkauf gelangen.

Tags: Hardware  

Kommentare anzeigen
Ausprobiert: Mit dem Nacon PS4 Revolution Pro Controller erscheint ein Luxus-Pad für PS4

Ausprobiert: Mit dem Nacon PS4 Revolution Pro Controller erscheint ein Luxus-Pad für PS4

Nacon bringt in den nächsten Tagen für die PlayStation 4 den Revolution Pro Controller für 110 Euro auf (...) mehr

Weitere News