Ark - Survival Evolved angekündigt: T-Rex statt Pferd

von Frank Bartsch (12. Mai 2015)

Kommt jetzt eine moderne Version des Klassikers Turok? Ark - Survival Evolved bietet euch Dinos als Reittiere, Mehrspieler-Jagden und auch die Unterstützung von Virtual Reality.

Studio Wildcard entwickelt das Spiel und Jesse Rapczak, einer der Gründer des Unternehmens, erklärt im PlayStation Blog, was euch erwartet.

Ihr seid in einer urzeitlichen Welt den Elementen ausgesetzt. Bis zu 60 verschiedene Tierarten teilen sich das Terrain mit euch. Nicht jede davon ist ein Pflanzenfresser. Rapczak verspricht ordentliche Kämpfe, wenn ihr gegen die Dinos in die Schlacht zieht, denn diese sind "kein Kanonenfutter", sondern wehren sich.

Zur Unterstützung könnt ihr euch andere Mitspieler holen, um beispielsweise einen T-Rex zu erledigen. Euch stehen verschiedene Waffen zur Verfügung. Neben Speeren und Pfeil und Bogen greift ihr auch zu Pistolen und Gewehren. Das ist bitter nötig, denn es erwarten euch sogar feuerspeiende Drachen als Gegner.

Doch im Spiel geht es nicht nur darum alles umzunieten, was euch vors Visier kommt. Ihr könnt Dinoas sogar als Reittiere nutzen. Da auch Flugsaurier im Spiel vorkommen, ist es möglich euer Territorium auch aus der Luft zu erkunden.

Als Rückzugsort dient eure Basis. Das eigene Lager rüstet ihr durch gefundene und erbeutete Gegenstände stets weiter auf.

Wer die Egoperspektive des Spiel noch intensiver erleben möchte, der kann auch Sonys "Virtual Reality"-Brille Morpheus nutzen.

Ark - Survival Evolved soll im Laufe des Jahres für PC, Mac, Linux, PS4 und Xbox One erscheinen.

Tags: Open World   Singleplayer   Multiplayer  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Ark - Survival Evolved

Letzte Inhalte zum Spiel

3DS: Nintendo bietet Belohnung für legales Hacking

3DS: Nintendo bietet Belohnung für legales Hacking

Ausnahmsweise geht es mal nicht um fiese Möchtegern-Hacker, die Online-Server stören oder andersweitig den Vi (...) mehr

Weitere News