Wahr oder falsch? #141: Gabe Newell führt deutschen Hacker aufs Glatteis

von Dennis ter Horst (16. Mai 2015)

Heute geht es bei Wahr oder falsch? um Half-Life 2. Dieses Spiel gehört zu den Meilensteinen der Videospiel-Geschichte und stammt aus dem Hause Valve.

Jedoch ist die folgende Geschichte rund um den Ego-Shooter etwas verworren. Die Ankündigung lief nämlich nicht wie geplant ab, sondern war eher chaotisch und von Hacker-Angriffen geprägt. Gabe Newell, der Gründer von Valve, war darüber natürlich nicht erfreut und hat alles versucht, um dem Ganzen ein Ende zu setzen.

Mehrere Angriffe von 2003 auf das interne Netzwerk des Entwicklers sorgten dafür, dass Teile des Quellcodes ins Internet gelangten und dadurch schon viel über Half-Life 2 verrieten. Einen der Hacker hat Newell angeblich allerdings höchstpersönlich ausgetrickst.

Doch gelang Newell da tatsächlich ein Durchbruch in dieser Sache? Ja, Newell hat einen Hacker ordentlich hinters Licht geführt.

1 von 30

Half-Life 2: Episode 3 Konzeptzeichnungen

Wie genau lief das ab? Erst einmal handelte es sich um einen deutschen Hacker namens Axel "Ago" Gembe. Dieser sorgte für die vorzeitige Enthüllung von Half-Life 2.

Er trat auch mit Newell in Kontakt, wobei es auch um ein spezielles Dokument bezüglich der damaligen Pläne für die Spielemesse E3 ging. Jedoch konnte Newell Gembe dabei überlisten. Erst einmal hielt Newell den Kontakt und schaffte es, Gembe davon zu überzeugen, dass Valve ihm gerne ein berufliches Angebot machen würde.

So sei Gembe ein idealer Mitarbeiter im Bereich "Interne Sicherheit", schließlich hatte er sich ja in das Netzwerk des Entwicklers geschlichen. Dabei bot Newell ihm auch einen Flug in die Vereinigten Staaten an. Am Flughafen in den Staaten wäre Gembe dann vom FBI festgenommen worden. Allerdings kam es ganz anders.

Die deutschen Behörden hatten von diesem Plan Wind bekommen. Gembe wurde stattdessen bereits in Deutschland verhaftet. Im November 2006 kam es dann zu einem gerichtlichen Verfahren bezüglich seiner Straftaten. Gembe bekam schließlich eine Gefängnisstrafe von zwei Jahren auf Bewährung.

Bei der Strafe habe der Richter allerdings angeführt, dass Gembe eine schwierige Kindheit hatte und sich auch selbst darum kümmerte, in eine bessere Situation zu gelangen. Eine gewisse Milde ließ das deutsche Gericht also walten.

Wie der Fall wohl in Amerika ausgegangen wäre?

Wahr oder falsch? ist für heute entlassen. Doch hier gibt es weitere Folgen:

Dieses Video zu Half-Life 2 schon gesehen?

Tags: Wahr oder falsch  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Half-Life 2

Half-Life-Serie



Half-Life-Serie anzeigen

Südkorea: Hohe Haft- & Geldstrafen gegen Cheat-Entwickler eingeführt

Südkorea: Hohe Haft- & Geldstrafen gegen Cheat-Entwickler eingeführt

Das südkoreanische Parlament hat eine Gesetzesänderung erlassen, welche die Entwicklung und den Vertrieb von (...) mehr

Weitere News