Oculus Rift: Entwickler gibt erste ungefähre Preisangabe bekannt

von Gabriel Blum (28. Mai 2015)

Brendan Iribe, Chefentwickler der 3D-Brille Oculus Rift hat eine erste grobe Preisangabe für die endgültige Version des Produkts bekanntgegeben.

Wie das englische Magazin Recode.net berichtet, soll die Brille den Nutzer saftige 1.500 US-Dollar (etwa 1.400 Euro) kosten. Allerdings geht Iribe dabei davon aus, dass sich die meisten Leute einen neuen Rechner zulegen müssen, um Oculus Rift überhaupt vernünftig nutzen zu können. Angesichts der happigen Systemanforderungen ist diese Annahme nicht ganz von der Hand zu weisen.

Die Kosten dafür sind in der Preisangabe schon mit eingerechnet. Der Einzelpreis der Brille selbst dürfte daher etwas erträglicher sein.

1 von 24

Oculus Rift - eine 3D-Brille sorgt für Furore

Dennoch gehen die Entwickler davon aus, dass Oculus Rift für jederman bezahlbar sein wird - für die meisten aber wohl erst, wenn der Preis für den dazu nötigen Rechner etwas gesunken ist.

Tags: Hardware   Oculus Rift  

Kommentare anzeigen
Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Mit der Veröffentlichung von Final Fantasy 15 setzt sich das Entwicklerteam von Square Enix nicht zur Ruhe, sonder (...) mehr

Weitere News