Aus Kritik gelernt: Assassin's Creed - Syndicate erscheint ohne Companion App

von Frank Bartsch (29. Mai 2015)

Assassin's Creed - Syndicate erscheint ohne eine begleitende App. Ubisoft hat aus der Kritik der Spieler gelernt.

Bei der detailreichen Ankündigung von Assassin's Creed - Syndicate hatte Ubisoft keine App erwähnt. Nun bestätigt der Hersteller gegenüber dem englischsprachigen Magazin Eurogamer, dass es auch keine entsprechende Anwendung für mobile Geräte geben wird.

In der Reihe hat es immer wieder Applikationen gegeben, die das Spielerlebnis auch auf mobile Geräte ausweiten sollten. Während es oft eher kosmetische Verbesserungen im Spiel durch den Einsatz einer App gegeben hat, änderte sich das in Assassin's Creed - Unity gravierend.

Nur unter Einsatz der App konntet ihr erst viele Kisten im Spiel öffnen, um Gegenstände zu erlangen. Aus der netten Spielerei nebenher wurde so schnell ein regelrechter Zwang. Die Spielergemeinschaft reagierte erzürnt. Ubisoft nahm sich die Kritik zu Herzen und schaltete später die Inhalte in Assassin's Creed - Unity für alle Spieler frei, egal, ob die App verwendet wurde oder nicht.

Bleibt zu hoffen, dass Ubisoft auch aus weiteren Verfehlungen von Assassin's Creed - Unity gelernt hat.

Tags: Singleplayer  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Assassin's Creed - Syndicate

Assassin's Creed-Serie



Assassin's Creed-Serie anzeigen

Russische Politiker: "Fifa 17 ist Schwulen-Propaganda"

Russische Politiker: "Fifa 17 ist Schwulen-Propaganda"

Russische Politiker bezeichnen die Fußballsimulation Fifa 17 als "Schwulen-Propaganda" und stellen einen Antrag, (...) mehr

Weitere News

Meinungen - Assassin's Creed - Syndicate

Alle Meinungen