Sony: "Die PlayStation ist das neue Zuhause von Call of Duty"

von Frank Bartsch (16. Juni 2015)

Die "Call of Duty"-Marke wechselt offenbar die bevorzugte Plattform. Wie Sony mitteilt, kommen PS4-Spieler ab sofort früher in den Genuss von Inhalten.

Sonys E3-Pressekonferenz von gestriger Nacht war gespickt mit Überraschungen und Vorstellungen. Zu sehen gab es auch ein Video mit Spielszenen aus Call of Duty - Black Ops 3. Und das hatte einen Hintergrund.

Denn während der Präsentation ließen die Verantwortlichen bei Sony fallen: "Die PlayStation ist das neue Zuhause von Call of Duty." Für Black Ops 3 soll es Zusatzinhalte zeitlich exklusiv für die PS4 geben. In der Vergangenheit hatten Spieler auf den Microsoft-Konsolen den zeitlichen Vorteil gehabt.

Doch offenbar hat es einige Gespräche im Hintergrund gegeben, so dass Hersteller Activision sich nun eher für die PS4 als bevorzugte Konsole entschieden hat. Neben Zahlungen von Sony dürfte ein weiterer Grund für diese Entscheidung sein, dass die PS4 weltweit stärker verkauft wurde, als das Konkurrenzmodell von Microsoft.

Auf der PS4 beginnt dann auch eine Anspielphase für Black Ops 3 im August. Voraussichtlich am 6. November startet das Spiel dann für PC, PS4 und Xbox One in den Verkauf.

Ob Black Ops 3 CoD neu definiert? Seht selbst im Artikel "Black Ops 3: 10 Eigenschaften mit denen Activision punkten will".

Tags: Singleplayer   Multiplayer   E3 2015   Video  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Call of Duty - Black Ops 3

Call of Duty-Serie



Call of Duty-Serie anzeigen

PlayStation Experience 2016: Eine Zusammenfassung der Neuigkeiten

PlayStation Experience 2016: Eine Zusammenfassung der Neuigkeiten

Neben den internationalen Spielemessen veranstaltet Sony auch noch eine hauseigene Messe, die PlayStation Experience. D (...) mehr

Weitere News