Dark Souls 3: Weniger aber dafür größere Gebiete als im Vorgänger

von Linus Hild (20. Juni 2015)

Entwickler From Software verrät neue Details zu Dark Souls 3, vor allem in Hinblick auf den Vorgänger. Zum einem erlaubt die Entwicklung ausschließlich für die neuen Konsolen, sich komplexeren Gebieten zu widmen.

So soll es im Vergleich zu Dark Souls 2 zwar weniger Gebiete geben, dafür soll jede Karte um einiges größer werden. Auch dass wie im Vorgänger Feinde nach einer gewissen Zeit nicht mehr neu erscheinen, soll es in Dark Souls 3 so nicht mehr geben. Wiederum beibehalten wird die Fähigkeit, sich zwischen den Leuchtfeuern hin und her teleportieren zu können, wie das englischsprachige Magazin Digital Spy berichtet.

Dark Souls 3 soll im Frühjahr 2016 für PC, PS4 und Xbox One erscheinen. Laut dem englischsprachigen Magazin Eurogamer soll Dark Souls 3 auch nicht das letzte Spiel der Reihe werden.

Angekündigt wurde es inklusive Video auf der E3 2015 neben vielen weiteren Spielen während der Pressekonferenz von Microsoft. Was die Spielemesse sonst noch alles zu bieten hatte, erfahrt in der Kolumne: "E3 2015 - 3 Trends, 10 Überraschungen und das Spiel der Messe".

Tags: Fantasy   Singleplayer   Koop-Modus  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Dark Souls 3

Dark Souls-Serie



Dark Souls-Serie anzeigen

Dollar Galaxy Bundle: 25 Steam-Spiele im Bundle für nur gut einen Euro

Dollar Galaxy Bundle: 25 Steam-Spiele im Bundle für nur gut einen Euro

Erst in der vergangenen Woche hatte der Anbieter Bundlestars.com mit einer über 400 Spiele umfassenden Rabattaktio (...) mehr

Weitere News