The Division: Keine Companion-App mehr geplant

von Frank Bartsch (23. Juni 2015)

The Division muss ohne begleitende Applikation auskommen. Ursprünglich sollte durch diese das Spiel beeinflusst werden können.

Wie das englischsprachige Magazin IGN berichtet, haben sich die Entwickler nun gegen die Umsetzung der Applikation entschieden. Nach reiflicher Überlegung sind sie zum Schluss gekommen, dass durch den Einsatz der App unfaire Vorteile im Spiel entstanden wären.

Die Idee hinter der mobilen Anwendung ist gewesen, dass andere Spieler per Smartphone eine Drohne im Spiel steuern könnten. So wäre es möglich gewesen Standorte anderer Spieler auszuspionieren, diese aus der Luft zu attackieren und die eigene Mannschaft mit Verbesserungen zu versorgen.

Es ist nicht das erste Mal, dass Ubisoft sich gegen eine Applikation im Zusammenhang mit einem Spiel entscheidet. Nach reichlich Kritik wird es auch für Assassin's Creed - Syndicate keine App geben.

The Division gehörte zu den Top-Spielen der Spielemesse E3 in diesem Jahr. Das Spiel erscheint voraussichtlich im Frühjahr 2016 für PC, PS4 und Xbox One.

Hat dir "The Division: Keine Companion-App mehr geplant von Frank Bartsch" gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Instagram folgen.

Tags: Singleplayer   Multiplayer   E3 2015  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

The Division
Spielerprozessoren mit 6 Kernen von Intel: Angriff mit Core i5 und 6 Kernen

Spielerprozessoren mit 6 Kernen von Intel: Angriff mit Core i5 und 6 Kernen

Bildquelle: CPC Hardware Nachdem AMD mit seinen Ryzen-Prozessoren mit sechs und acht Kernen sowie der doppelten Anzahl (...) mehr

Weitere News