Wer ist eigentlich? #107: Kaepora Gaebora

von Dennis ter Horst (04. Juli 2015)

Wer sich gerade zur Zeit des Nintendo 64, Ende der 90er Jahre, mit The Legend of Zelda auseinandergesetzt hat, kennt mit Sicherheit die hilfreiche Eule. Diese steht Link stets mit Rat und Tat zur Seite und tauchte erstmals in The Legend of Zelda - Ocarina of Time auf. Ihr Name ist Kaepora Gaebora.

Im Spiel trefft ihr sie öfters und ein paar hilfreiche Worte hat die Eule immer für euch parat. Sie ist gerade an den übergroßen Augenbrauen zu erkennen, die sich immer ein bisschen mitbewegen, wenn die Eule sich regt. Darüber hinaus hat Kaepora Gaebora ein helles, braunes Gefieder und einen recht dunklen Schnabel.

Noch dazu hat die Eule zwei dunkle Punkte unterhalb des Schnabels. Sie kann ihren Kopf komplett herumdrehen, wie es eine normale Eule ebenfalls kann. Dann erscheinen die beiden Punkte als neue Augen, die Link ebenfalls anschauen, während sie mit euch redet. Kaepora Gaebora ist also auf jeden Fall ein geheimnisvolles Wesen, das seine Augen überall zu haben scheint.

Darüber hinaus soll es sich bei Kaepora Gaebora um eine Wiedergeburt eines einst gefallenen "antiken Weisen" handeln. Dies könnt ihr herausfinden, indem ihr die grauen Mythen-Steine mit der Maske des Wissens ansprecht. Zudem soll Kaepora Gaebora eine andere Form des Weisen Rauru darstellen, von dem ihr auch das Amulett des Lichts erhaltet.

Eine für viele Spieler sehr nervige Angelegenheit bringt die Eule aber ebenfalls mit sich. Hat sie euch ihren Ratschlag mitgegeben, fragt sie euch, ob ihr alles verstanden habt, oder ob ihr ihre Worte noch einmal hören wollt. Die Auswahlmöglichkeit steht standardmäßig immer auf "Nein.", weswegen sich übereilte Spieler des Öfteren mehrmals ihre Worte durchlesen mussten.

Doch gerade für neue Spieler der Serie ist Kaepora Gaebora sehr hilfreich. Schließlich weiß sie immer euer nächstes Ziel und gibt euch oft auch Informationen über die Charaktere und Gegenden, die noch vor euch liegen. Hört also auf ihre Worte, solltet ihr noch keine Erfahrungen mit ihr haben.

In The Legend of Zelda - Majora's Mask taucht Kaepora Gaebora ebenfalls auf, dort aber auf eine andere Art und Weise als in Ocarina of Time. Wirklich oft bekommt ihr die Eule nicht zu sehen, dafür aber ihre Statuen. An diesen könnt ihr speichern und sie dienen noch dazu als Reisepunkte, zu denen ihr euch mittels des "Liedes der Schwingen" teleportieren könnt. Ihr bekommt die Eule aber auch das eine oder andere Mal richtig zu Gesicht.

Übrigens taucht Kaepora Gaebora sogar in dem Gamecube-Spiel The Legend of Zelda - Four Swords Adventures auf. Dort hilft sie euch, nachdem euch der finstere Magier Vaati angegriffen hat. Gerade am Anfang eines Spielabschnitts steht euch die Eule mit hilfreichen Worten zur Seite. Danach tauchte Kaepora Gaebora nicht mehr auf, aber wer weiß, ob sie sich nicht doch noch einmal in einem künftigen Zelda-Spiel zeigt.

1 von 12

Wer ist eigentlich Kaepora Gaebora

Erster Auftritt:

  • The Legend of Zelda - Ocarina of Time

Besondere Merkmale:

  • braunes Gefieder
  • sehr große Augenbrauen
  • steht Link mit hilfreichem Rat zur Seite
  • kann ihren Kopf um 180 Grad drehen

Weitere Spiel-Auftritte:

  • The Legend of Zelda - Majora's Mask
  • The Legend of Zelda - Four Swords Adventures

Das war es zu Kaepora Gaebora. Über welchen Charakter wollt ihr nächste Woche in "Wer ist eigentlich?" mehr erfahren?

  1. Sully (Uncharted)
  2. Nilin (Remember Me)
  3. Jeanne (Bayonetta)

Die letzten Ausgaben von "Wer ist eigentlich?" befassten sich unter anderem mit folgenden Figuren:

Dieses Video zu Majoras Mask 3D schon gesehen?

Tags: Wer ist eigentlich  

Kommentare anzeigen
The Legend of Zelda - Breath of the Wild: Genießt neue Spielszenen

The Legend of Zelda - Breath of the Wild: Genießt neue Spielszenen

Rund um die Verleihung der Game Awards hat es auch ein Video mit frischen Spielszenen aus The Legend of Zelda - Breath (...) mehr

Weitere News

Meinungen - The Legend of Zelda - Majora's Mask 3D

Alle Meinungen