Oculus Rift: Eigens entwickelte Spiele in Planung

von Frank Bartsch (13. Juli 2015)

Oculus VR, das Unternehmen hinter der Video-Brille Oculus Rift, arbeitet kräftig daran, auch Inhalte zu bringen, die Speziell auf die "Virtual Reality"-Möglichkeiten der Brille zugeschnitten sind. Außerdem bieten sie anderen Entwicklungsstudios ihre Unterstützung an.

Brendan Iribe verriet dem englischsprachigen Magazin Gamasutra, dass schon 24 Spielprojekte in der Planung sind und teilweise schon in der Entwicklung stehen. Den Machern der "Virtual Reality"-Brille ist bewusst, dass sie selbst spielerische Impulse für ihre Hardware setzen müssen, damit sich diese Präsentationsvariante überhaupt am Markt etablieren kann.

Neben Eigentwicklungen strebt Oculus VR an, dass sie gemeinsam mit anderen Entwicklern daran arbeiten, Spiele auch für Oculus Rift anzupassen beziehungsweise umzusetzen. Rechnet allerdings nicht mit einem Einsatz an Konsolen - PS4 und Xbox One sind angeblich zu schwach für die Leistung, die für Oculus Rift notwendig ist.

1 von 24

Oculus Rift - eine 3D-Brille sorgt für Furore

Übrigens ist erst seit Kurzem bekannt, wie viel Oculus Rift für Endverbraucher kosten könnte.

Tags: Oculus Rift   Hardware  

Kommentare anzeigen
Konami stoppt Fan-Neuauflage von Castlevania

Konami stoppt Fan-Neuauflage von Castlevania

Das allererste Castlevania auf Basis der Unreal Engine 4 genießen: Das war der Traum von Entwickler Dejawolfs, do (...) mehr

Weitere News