Wer ist eigentlich? #110: Lautrec von Carim, der goldene Ritter

von Frank Bartsch (26. Juli 2015)

Heute stellen wir euch einen Psychopathen vor. Lautrec von Carim kann euch in Dark Souls das Leben echt schwer machen. Unter gewissen Voraussetzungen ist er aber auch kurzzeitig ein starker Verbündeter.

Denn, wie an vielen anderen Stellen in dem Rollenspiel, kommt es darauf an, in welcher Reihenfolge ihr gewisse Aktionen durchführt.

Als erstes trefft ihr auf den Ritter, wenn ihr den Kirchturm im Bezirk der Untoten hochklettert – kurz bevor ihr euch den Gargoyles stellt. Ihr findet ihn in einem oberen Geschoss im Kirchturm eingekerkert vor. Mit dem Geheimschlüssel oder dem äußerst praktischen Generalschlüssel, den ihr nach dem Kampf gegen das gepanzerte Wildschwein im Bezirk der Untoten finden könnt, lasst ihr Lautrec frei.

Anschließend lohnt es sich zum Feuerbandschrein zurück zu kehren. Lautrec sitzt dann gegenüber der stummen Feuerhüterin Anastacia von Astora. Sprecht den Ritter an und er bedankt sich für seine Freilassung mit einer Sonnenlichtmedaille.

Kehrt ihr danach wieder in das Gebiet zurück, in welchem ihr Lautrec befreit habt, so könnt ihr ihn kurz vor dem Kampf gegen die Gargoyles als Hilfe beschwören. Später steht er euch auch gegen den Klaffdrachen bei, wenn ihr ihn beschwören wollt.

Könnt oder wollt ihr ihn nicht befreien, so kommt er aus eigenen Kräften frei, wenn ihr die Gargoyles besiegt habt. Ihr findet ihn anschließend auch am Feuerbandschrein, aber erhaltet keine Belohnung von ihm und könnt ihn auch nicht als Unterstützung beschwören.

Doch egal, ob ihr in befreit oder auch nicht – er zeigt im späteren Spielverlauf sein wahres Wesen. Denn, wenn ihr beide Glocken im Spiel geläutet oder die Seele eines Feuerhüters in der Schandstadt gefunden habt, tötet Lautrec die Feuerhüterin Anastacia. Damit löscht er auch das rettende Leuchtfeuer am Feuerbandschrein.

Nach seinem Mord verschwindet der goldene Ritter. Untersucht Anastacias Zelle und ihr findet neben ihrer Kleidung auch einen schwarzen Augapfel. Der bringt euch in Anor Londo wieder auf die Spur des Mörders.

In der großen Halle, kurz vor dem bockschweren Kampf gegen Ornstein und Smough, vibriert der schwarze Augapfel. Wenn ihr ihn dann einsetzt, dringt ihr in Lautrecs Welt ein. Doch aus mehrerer Hinsicht ist Vorsicht geboten im Kampf. Ihr seid ein Eindringling und könnt euch nicht mit Estus heilen, sondern nur mit der rar gesäten Menschlichkeit.

Außerdem hat Lautrec Unterstützung durch zwei weitere Kämpfer, einen Zauberer und einen Kämpfer mit einem Speer. Es genügt übrigens, wenn ihr Lautrec um die Ecke bringt. Doch das ist nicht so leicht. Lautrec ist ein agiler Kämpfer und seine Shotels durchschlagen auch eure Rüstung. Nutzt am besten die Treppen der Halle und versucht ihn mit einem Bogen klein zu kriegen.

Über Lautrecs Motive an sich ist nichts weiter bekannt. Er scheint den Verstand verloren zu haben, da er öfter irre am Kichern ist. Seiner auffälligen Rüstung nach zu urteilen ist Lautrec ein Anhänger der Göttin Fina. Fina ist nur am Rande im Spiel erwähnt und soll wunderschön gewesen sein. Lautrec ist ihr wohl verfallen.

Lautrec gibt auch öfter an, dass er auf einer „Mission“ sei. Wozu er Anastacia getötet und damit ihre Seele an sich genommen hat, ist unklar. Denn entweder hat er von diesem Vorhaben abgesehen oder ihr seid früh genug gekommen, um ihn davon abzuhalten – ihr findet Anastacias Seele nämlich bei Lautrec nachdem ihr ihn besiegt habt.

Doch er lässt noch mehr fallen. Fünf "Menschlichkeit", ein „Souvenir der Vergeltung“, den äußerst nützlichen Ring der Gunst und des Schutzes, sowie auch seine Rüstung (die findet ihr auf einem Balkon in der Arena von Ornstein und Smough).

Ihr könnt euch übrigens den nicht allzu leichten Kampf gegen Lautrec sparen und auch das Leben der Feuerhüterin bewahren.

Wenn sich Lautrec das erste Mal am Feuerbandschrein niederlässt, sitzt er recht nah an einem Abgrund. Zuerst solltet ihr mit der Fähigkeit „Dunkle Hand“ ihm Menschlichkeit stibitzen. Anschließend legt ihr eure Waffen ab und versucht Lautrec zu boxen. Er reagiert nicht gleich feindselig und erträgt eure Attacken. Mit Glück und Geschick gelingt es euch den Ritter in den Abgrund zu stoßen.

Startet ihr das Spiel dann neu, so bekommt ihr alle Gegenstände, außer seine Rüstung, das Souvenir und die Seele der Feuerhüterin.

Übertreibt ihr das Boxen, greift er aber auch zu den Waffen. Wenn ihr Lautrec dann nicht besiegt, ist Anastacia tot und Lautrec verschwunden, wenn ihr wieder startet. Ihr könnt euch ihm dann wieder in Anor Londo stellen.

1 von 12

Wer ist eigentlich Lautrec von Carim?

Erster und bislang einziger Auftritt:

  • Dark Souls

Besondere Merkmale:

  • kann mit seinen Shotels eure Rüstung durchbrechen
  • ist wahnsinnig
  • kann kurzzeitig auch euer Verbündeter sein
  • ihr könnt Lautrecs Mordanschlag vereiteln

So viel zu Lautrec von Carim. Welche Spielfigur sollen wir in der nächsten Folge von "Wer ist eigentlich?" vorstellen?

  • Hurensohn Junior (The Witcher 3 – Wild Hunt)
  • Donkey Kong Jr. (Donkey Kong)
  • Bowser Jr. (Super Mario)

Falls ihr es verpasst habt, dann schaut euch hier die letzten Ausgaben von "Wer ist eigentlich?" an:

Dieses Video zu Dark Souls schon gesehen?

Tags: Wer ist eigentlich  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Dark Souls

Dark Souls-Serie



Dark Souls-Serie anzeigen

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Ihr habt die Wahl! Ihr entscheidet, welches Spiel das schönste, beste und tollste dieses Jahr war. Ab sofort d&uum (...) mehr

Weitere News