Mighty No. 9: spieletipps spricht mit dem Entwickler auf der Gamescom

von Sandra Friedrichs (10. August 2015)

Wie fühlt es sich an, ein erfolgreiches Kickstarter-Projekt abzuschließen, und zu wissen, dass Tausende Spieler sich darauf freuen? spieletipps hat den "Mighty No. 9"-Produzenten Keiji Inafune auf der Gamescom getroffen und mit ihm über die Kickstarter-Zeit und das Spiel geredet.

Gleich zu Beginn des Interviews überrascht Keiji Inafune, Erfinder von Mega Man, mit einem überraschenden Geständnis: Er entschied sich nicht für eine Kickstarter-Kampagne, um das Spiel mit der Hilfe von Fans zu finanzieren. "Das gesammelte Geld reicht nicht einmal ansatzweise aus, um ein so großes Spiel wie Mighty No. 9 zu finanzieren. Allerdings bietet Kickstarter den Vorteil, dass wir die Rechte auf das Spiel behalten können. Das war mir nach Mega Man wichtig! Wären wir zu einem großen Hersteller wie Konami gegangen, würden ihm die Rechte des Spiels gehören. Das wollte ich nicht. Mit Kickstarter ist unser Team unabhängig und wir können das Spiel so umsetzen, wie wir es uns vorstellen."

Das heißt, die Kickstarter-Kampagne von Mighty No. 9 hatte vorrangig rechtliche Gründe. Keiji Inafune lenkt aber doch noch ein: "Natürlich freut es mich, dass uns so viele Spieler unterstützen und bereit sind, ihr Geld in ein noch unfertiges Projekt zu investieren. Daher legen wir großen Wert darauf, mit den Spielern zu kommunizieren und mit ihrer Hilfe neue Ideen zu gewinnen."

Mighty No. 9 ist eine frische Interpretation des Klassikers Mega Man mit einem ähnlichen Spielkonzept. Ihr dürft also viel Rennen, Hüpfen und Schießen. Aber fällt das Spiel auch wieder so schwer aus? "Der Schwierigkeitsgrad ist hoch, damit Liebhaber der alten Spielreihe auch Gefallen daran finden. Mit unseren drei Schwierigkeitsstufen wollen wir aber auch Neuankömmlingen entgegenkommen, die vielleicht mit dem Klassiker noch nicht in Berührung kamen. Schließlich erscheint das Spiel auf allen gängigen Konsolen und wir wollen niemanden ausschließen!"

Keiji Inafune freut sich, Mighty No. 9 fertigzustellen.Keiji Inafune freut sich, Mighty No. 9 fertigzustellen.

Allerdings gibt es eine schlechte Nachricht: Das Spiel erscheint nicht wie geplant im September 2015, sondern voraussichtlich erst im ersten Quartal von 2016 für PC, Mac, PS4, PS3, Xbox One, Xbox 360, Wii U, PS Vita und Nintendo 3DS. Keiji Inafune bedauert die Verschiebung: "Im jetzigen Status sind wir mit dem Spiel noch nicht zufrieden." Auch der Hersteller Deep Silver, der sich an der Spielidee und Vermarktung beteiligt, geht mit der Entscheidung d'accord. Ihr müsst daher noch ein bisschen auf die Hüpferei und Schießerei warten.

Tags: Gamescom 2015   Kickstarter   Fun  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Mighty No. 9
PT: Fans ziehen letzte Daten aus der Demo

PT: Fans ziehen letzte Daten aus der Demo

Die Einstellung von PT, die Demo zu Silent Hills, ist schon anderthalb Jahre her, aber weiterhin tobt das ehemalige Koj (...) mehr

Weitere News