Cities - Skylines: Es wird Nacht in der Erweiterung After Dark

von Sören Wetterau (07. August 2015)

Paradox und Colossal Order nutzen die Gamescom 2015 und kündigen die erste Erweiterung für Cities - Skylines an: In After Dark geht es rein ins Nachtleben einer Stadt, wie die spieleigene Website vermittelt.

Die größte Neuerung in Cities Skylines - After Dark ist der Tag- und Nachtwechsel, der jedoch Käufern der Erweiterung vorerst nicht zur Verfügung steht. Stattdessen gibt es diese Funktion mit einem kommenden kostenlosen Update für alle Spieler. Wirklich davon profitieren werden jedoch nur Besitzer der Erweiterung. Die können dann beispielsweise Handelsgebäude mit der neuen Unterhaltungsspezialisierung bauen, wodurch in der Stadt Casinos und Discos entstehen.

Spieler, die gerne den Verkehr in Cities - Skylines regeln, dürfen sich freuen, denn sie erhalten neue Möglichkeiten: Nachts wird es deutlich leerer auf den Straßen, dafür gibt es aber nun am Morgen eine Rush Hour. Um diese besser zu entlasten, könnt ihr wiederum die Müllabfuhr in die Nacht verlegen, wenn ohnehin fast nur Taxis umherfahren. Neu hinzukommen außerdem Fahrräder inklusive Fahrradwegen, sowie ein richtiger Busbahnhof und entsprechende Bus- und Taxispuren. Wer viel Platz hat, darf außerdem einen internationalen Flughafen aufstellen.

Mit Citis Skylines - After Dark wird zusätzlich die Grafik etwas aufgehübscht, es gibt beispielsweise neue Auto- und Cims-Modelle. Obendrein gibt es Strände und richtige Yachthäfen. Letztere ermöglichen es, dass Boote und Jet-Skis die Wassergegenden unsicher machen.

Einen Veröffentlichungstermin für Cities Skylines - After Dark gibt es noch nicht. Voraussichtlich ist es aber im Laufe dieses Jahres noch soweit.

Tags: Gamescom 2015   Singleplayer   Video  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Cities - Skylines
Star Wars Battlefront: So könnt ihr ab kommender Woche gratis spielen

Star Wars Battlefront: So könnt ihr ab kommender Woche gratis spielen

Mit den Diensten EA Access und Origin Access hat Spielhersteller Electronic Arts (EA) zwei Dienste geschaffen, die euch (...) mehr

Weitere News