Guillermo del Torro: "Ich werde niemals wieder bei Videospielen mitmischen!"

von Frank Bartsch (14. August 2015)

Guillermo del Toro wendet der Videospielbranche den Rücken zu. Der Kultregisseur (Hellboy, The Strain) versuchte mehrere Projekte zu verwirklichen, die aber bislang stets im Sand verliefen.

Das englischsprachige Magazin ShackNews veröffentlicht jetzt ein Interview mit dem Regisseur von der ComicCon. "Ich habe entschieden. Ich werde niemals wieder bei Videospielen mitmischen! Andernfalls explodiert noch bei jemandem das Haus."

Del Torro sieht sich, trotz seiner Erfolge in der Filmbranche, als Unglücksrabe, wenn es um Videospiel-Projekte geht. Zwei berühmte Ansätze gingen immerhin schief.

2011 startete del Torro gemeinsam mit THQ das Projekt "Insane". Ende 2012 meldete das Unternehmen Insolvenz an.

Ein paar Jahre später versucht er es erneut. Gemeinsam mit Hideo Kojima (im Bild oben links zu sehen) ruft er das Projekt Silent Hills ins Leben. Doch bald darauf wird auch dieses Projekt eingestampft und Konami und Kojima trennen sich nach jahrelanger Partnerschaft im Streit.

1 von 13

Die Serie Silent Hill im Grafikvergleich

Nun ist Guillermo del Torro einfach der Ansicht, dass es kein Glück bringt, wenn er versucht in der Branche mitzumischen.

Tags: Horror   Hideo Kojima  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Insane
Call of Duty - Modern Warfare: Remastered-Version erhält sechs neue Karten

Call of Duty - Modern Warfare: Remastered-Version erhält sechs neue Karten

Die Remastered-Version von Call of Duty - Modern Warfare bekommt am 13. Dezember 2016 sechs neue Multiplayer-Karten nac (...) mehr

Weitere News