Wer ist eigentlich? #114: Styx, der Goblin

von Frank Bartsch (23. August 2015)

Styx ist ein besonderer Geselle, denn er ist der erste der Goblins, der erwähnenswert ist. Zwischen den Orks, Elfen und Menschen prägt Styx damit das Verhalten dieser Rasse.

Styx ist nämlich der bislang einzig bekannte Goblin der Kleidung trägt, sprechen kann und weiß, dass Gold mehr wert ist, als ein Haufen Mist.

Grundsätzlich sind Goblins, klein, verschlagen, flink und hinterlistig. In einer offenen Auseinandersetzung haben sie aber eher schlechte Karten. Goblins sind nicht besonders stark und können Treffer auch nicht so leicht wegstecken.

Daher agiert Styx auch in seinen bisherigen beiden Videospiel-Auftritten nur aus dem Verborgenen heraus. Styx hat ein besonderes Talent dafür, unerkannt zu bleiben und Orte zu infiltrieren. Muss er dabei Gegner überwinden, so geschieht das eher aus dem Hinterhalt heraus. Mal stürzt er von oben auf seine Opfer herab, wirft geschickt scharfe Messer oder er stößt Dolche in ungeschützte Rücken.

Von Vorteil ist es dann natürlich auch, dass er kurzzeitig einen Klon erschaffen kann, der Feinde ablenkt und Styx weiterhin im Verborgenen vorgehen kann. Seine geschärften Sinne unterstützen ihn außerdem. Er erkennt Ziele aus seinem Schlupfwinkel heraus und sein Herzschlag beschleunigt sich, wenn sich Gegner nähern. Manchmal sind diese nämlich auch nicht so leicht zu erkennen.

Diese besonderen und mitunter auch magischen Fähigkeiten ermöglicht das Amber-Elixier. Zwiespältig für Styx ist, dass das Amber ihm zwar eine besondere Macht verleiht, nachdem er es getrunken hat, doch es macht ihn auch in einer gewissen Weise abhängig.

Da erfährt Styx von einer schier unendlich großen Menge Amber. Diese soll sich angeblich im Herzen des Weltenbaums befinden. Blöd nur, dass dieser im Turm von Akenash steht und Menschen und Elfen den Baum eifersüchtig bewachen.

Doch Styx nutzt seine Talente, um sein Ziel zu erreichen.

Nach diesem Abenteuer wird Styx aber erneut gefordert (chronologisch gesehen spielt Styx – Master of Shadows vor den Ereignissen von Of Orcs and Men).

Die raffgierigen Menschen dringen immer weiter in die Territorien der Orks und Goblins ein. Gemeinsam mit Arkail, einem Elitekrieger der Orks, macht sich Styx auf, die Auseinandersetzung mit den Menschen zu beenden. Gemeinsam versuchen sie den Oberbefehlshaber der Menschen zu töten.

Und während Styx sich wieder auf seine Talente der Täuschung und Tarnung verlässt, kann Arkail ordentlich austeilen und einstecken. Arkail liebt das offene Gefecht, das er auch öfter für sich entscheiden kann.

Ob Styx wieder in einem Videospiel auftaucht? Das muss sich zeigen. Beide Spiele sind international nämlich nur mittelmäßig gut angekommen.

1 von 12

Wer ist eigentlich Styx?

Erster Auftritt:

Besondere Merkmale:

  • Meister der Tarnung und Täuschung
  • kann als einziger Goblin sprechen
  • der Verzehr von Amber verleiht ihm besondere Fähigkeiten

Weitere Auftritte:

So viel zu Styx. Welche Spielfigur sollen wir in der nächsten Folge von "Wer ist eigentlich?" vorstellen?

  1. Laharl (Disgaea)
  2. Sly (Sly Cooper)
  3. Jak (Jak & Dexter)

Falls ihr es verpasst habt, dann schaut euch hier die letzten Ausgaben von "Wer ist eigentlich?" an:

Dieses Video zu Styx - Master of Shadows schon gesehen?

Tags: Singleplayer   Fantasy   Wer ist eigentlich  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Styx - Master of Shadows
Ausprobiert: Mit dem Nacon PS4 Revolution Pro Controller erscheint ein Luxus-Pad für PS4

Ausprobiert: Mit dem Nacon PS4 Revolution Pro Controller erscheint ein Luxus-Pad für PS4

Nacon bringt in den nächsten Tagen für die PlayStation 4 den Revolution Pro Controller für 110 Euro auf (...) mehr

Weitere News

Meinungen - Styx - Master of Shadows

Alle Meinungen