GTA 5: Rockstar-Editor erscheint auch für PS4 und Xbox One

von Frank Bartsch (20. August 2015)

Der Rockstar-Editor erscheint auch für PS4 und Xbox One. Mit dem Werkzeug könnt ihr vor allem eigene Filme in GTA 5 produzieren.

Mit der neuen Aktualisierung für das Spiel gibt es den Rockstar-Editor dann auch für die beiden Konsolen. Rockstar Games hat die Erweiterung auf der eigenen Homepage im Zusammenhang einer Preisverleihung angekündigt.

Die Entwickler prämierten Videos, die mit dem Rockstar-Editor erstellt wurden und auf der aktuellen Erweiterung "Ill Gotten Gains" basieren. PC-Spieler können den Ropckstar-Editor nämlich schon eine Weile nutzen. Am nächsten Wettbewerb können dann auch Spieler auf PS4 und Xbox One teilnehmen.

Der Rockstar-Editor ist aber nicht nur ein Werkzeug, um das Spielgeschehen am Bildschirm aufzunehmen. Ihr könnt Videos schneiden, Effekte einfügen, Filter anwenden und auch Kameras anders positionieren. Natürlich ist es auch möglich, die Inhalte über verschiedene Plattformen zu teilen.

Eigene Filmszenarien könnt ihr auf diese Weise originalgetreu in Los Santos nachstellen oder gar ein eigenes Drehbuch umsetzen. Der Rockstar-Editor ist übrigens eine kostenfreie Erweiterung für GTA 5.

GTA 5 ist mittlerweile für PC, PS3, PS4, Xbox 360 und Xbox One erschienen. Ein Vergleich der Umsetzungen ist also angebracht. Daher schaut mal in den spieletipps-Blickpunkt "Grand Theft Auto 5: Welche Version ist die beste?".

Neben dem Erstellen eigener Inhalte sind auch Modifikationen in GTA 5 beliebt. Beim Erstellen von Modifikationen solltet ihr aber auf die Richtlinien von Rockstar Games achten, sonst droht eine Sperrung..

Dieses Video zu GTA 5 schon gesehen?

Tags: Singleplayer   Multiplayer   Mod   DLC   Gratis  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Grand Theft Auto 5

GTA-Serie



GTA-Serie anzeigen

Rocket League: E-Sports-Turniere bald im Fernsehen

Rocket League: E-Sports-Turniere bald im Fernsehen

Rocket League wird bald auf dem US-Fernsehsender NBC Sports übertragen. Nein, dabei handelt es sich nicht um eine (...) mehr

Weitere News