Xbox One: Preview-Programm an Kapazitätsgrenze, Zugang erschwert

von Frank Bartsch (26. August 2015)

Künftig wird es schwerer werden, am "Xbox One Preview"-Programm teilnehmen zu können. Die Beteiligung ist offenbar so hoch, dass der Dienst an seine Grenzen stößt.

"Wegen der enorm hohen Beteiligung unserer Anhänger hat Xbox One Preview seine Kapazitätsgrenze nahezu erreicht", heißt es seitens Microsoft, wie das englischsprachige Magazin Gamespot berichtet, "und so verringern wir die Annahme von neuen Testern."

Xbox One Preview ist eine Initiative von Microsoft. Das Unternehmen pickt sich dafür per Zufallsverfahren Spieler aus und lädt diese dazu ein, neue Funktionalitäten der Xbox One zu testen, noch bevor die Öffentlichkeit diese zu Gesicht bekommt.

Offenbar ist das Interesse an diesem Programm ziemlich hoch. Microsoft dankt für die rege Beteiligung. Doch damit geht einher, dass ein effizientes Testen mit ordentlicher Rückmeldungs-Lösung auch zahlenmäßige Grenzen hat. Nun wird es deutlich schwerer, zu den ersten Testpersonen gehören zu können.

Aktuell ist übrigens eine besonders interessante Funktion im Test. Die Teilnehmer können derzeit die Abwärtskompatibilität mit Inhalten der Xbox 360 auf ihrer Xbox One testen. Verläuft alles problemfrei, ist diese Funktion voraussichtlich im November per Aktualisierung für jede Xbox One verfügbar.

Bekannt ist außerdem, dass Teilnehmer bei Xbox One Preview als erste testen dürfen, wie sich Windows 10 auf der Konsole anfühlen wird.

1 von 30

Die Xbox One: Hardware, Zubehör, Spiele

Sony geht einen anderen Weg. Für einen Beta-Test neuer Systemsoftware müssen sich Interessierte einfach bewerben und hoffen, dass sie für eine Teilnahme ausgewählt werden.

Tags: Hardware   Beta   Gratis  

Kommentare anzeigen
3DS: Nintendo bietet Belohnung für legales Hacking

3DS: Nintendo bietet Belohnung für legales Hacking

Ausnahmsweise geht es mal nicht um fiese Möchtegern-Hacker, die Online-Server stören oder andersweitig den Vi (...) mehr

Weitere News