Wahr oder falsch? #157: Hat Gordon Freeman in Half-Life 2 ein Alien als Begleiter?

von Dennis ter Horst (05. September 2015)

Wahrscheinlich dürfte so gut wie jedem Zocker der bekannte Shooter Half-Life 2 ein Begriff sein. Dort kämpft ihr mit Gordon Freeman gegen Aliens und versucht, eure Welt vor dem Untergang zu retten.

In der Regel seid ihr aber immer alleine unterwegs und dementsprechend gibt es keinen Begleiter, der euch auf eurem Weg zur Seite steht. Klar, Gordon Freeman ist an sich kein Mann vieler Worte und scheint gerne im Alleingang seinen Kram zu erledigen, aber trotzdem wäre ein kleiner Helfer manchmal sinnvoll.

Solche Elemente sind schließlich aus anderen Spielen bekannt und dementsprechend hilfreich. Allerdings soll es möglich sein, einen Alien-Begleiter zu gewinnen, der euch durch die verschiedenen Level folgt. Dieser greift euch nicht wie die anderen Außerirdischen an, sondern hilft euch gegen feindliche Figuren zu bestehen.

Doch wie genau soll es möglich sein, diesen Begleiter zu bekommen? Müsst ihr etwas Bestimmtes dafür machen? Und stimmt dieser Mythos überhaupt? Nein, tut er nicht. Dieser Mythos ist falsch.

1 von 30

Half-Life 2: Episode 3 Konzeptzeichnungen

Tatsächlich ist es nicht möglich, einen Begleiter in Form eines Aliens in Half-Life 2 zu finden. Allerdings war solch ein Spiel-Element durchaus für den Shooter geplant.

Valve hatte vor, die jetzige feindliche Figur "Houndeye" so zu gestalten, dass ihr euch mit ihr anfreunden könnt. Dabei handelt es sich um ein dreibeiniges, abstruses Geschöpf, das keinen Hals und Kopf, sondern mehrere Augen besitzt. Dadurch wirkt es mehr als nur Alien-artig, wirkt aber durch seine Statur eher wie ein Hund oder eine Katze.

Das ist der Gegner "Houndeye, der euch eigentlich freundlich gesinnt sein sollte."Das ist der Gegner "Houndeye, der euch eigentlich freundlich gesinnt sein sollte."

Dementsprechend wäre dies eine durchaus denkbare Form eines Begleiters für Gordon Freeman gewesen. Jedoch haben Test-Spieler von Half-Life 2 immer direkt auf die Houndeyes geschossen und gar nicht abgewartet, was dies überhaupt für Figuren sind. Dementsprechend hat Valve diese Pläne schnell wieder verworfen, da es für die Spieleschmiede keinen Sinn ergeben hat, den Begleiter im Spiel zu belassen.

Wieso sollen die Macher auch Entwicklungsressourcen für etwas ausgegeben, wenn der Spieler sowieso nur direkt darauf schießt, weil es feindlich sein könnte? Ein besonderes Spiel-Element hätte es aber auf jeden Fall dargestellt.

Wahr oder falsch? geht für heute in den Feierabend. Für euch gibt es hier noch weitere Episoden:

Dieses Video zu Half-Life 2 schon gesehen?

Tags: Wahr oder falsch  

Kommentare anzeigen

Half-Life-Serie



Half-Life-Serie anzeigen

The Last of Us - Part 2: Naughty Dog verrät weitere Details zum postapokalyptischen Spiel

The Last of Us - Part 2: Naughty Dog verrät weitere Details zum postapokalyptischen Spiel

Als große Überraschung für jene, die nicht schon die Gerüchte um die Vorstellung von The Last of U (...) mehr

Weitere News