Electronic Arts plant eine Art Netflix für Videospiele

von Sören Wetterau (24. September 2015)

Assassin's Creed - Syndicate, Star Wars - Battlefront oder Fallout 4 demnächst via Abonnement? Dies hat offenbar Electronic Arts im Sinne, wie aus einer aktuell aufgetauchten Umfrage hervorgeht.

Die Umfrage wurde vom Marketing-Unternehmen Chadwick Martin Bailey im Auftrag von Electronic Arts an zufällig ausgewählte PC-Spieler versendet. Dort gibt es zahlreiche Fragen, die sich um einen potentiellen Videospiel-Abo-Dienst nach dem Vorbild Netflix drehen. Bei Letzterem erhaltet ihr für einen monatlichen Betrag Zugang zu einem umfangreichen Fernsehserienangebot. Ähnliches plant wohl Electronic Arts mit Videospielen verschiedener Entwickler, darunter Take-Two, Ubisoft, Activision und Bethesda. Gegen eine Monatsgebühr erhalten die Spieler Zugriff auf ein entsprechendes Spiele-Portfolio.

In der Umfrage werden den Teilnehmern verschiedene Preis- und Angebotsmodelle vorgestellt. Ein Beispiel: Für 10 Dollar im Monat gibt es Spiele von den Herstellern Electronic Arts, Ubisoft, Activision und Take-Two. Neue Spiele gibt es frühestens sechs Monate nach der normalen Veröffentlichung inklusive möglichen Erweiterungen. Geplant für diese Option sind zwei Spiele oder zwei Erweiterungen pro Monat, die zum Angebot hingezufügt werden. Das Ausprobieren von bevorstehenden Spielen ist nicht Teil des Angebots.

Option 2 umfasst für 15 Dollar pro Monat die Entwickler Electronic Arts und Bethesda, sowie die Möglichkeit, dass Spiele schon einen Monat nach der normalen Veröffentlichung in das Abo-Modell aufgenommen werden. Hinzu kommt die Möglichkeit des Ausprobierens von komplett neuen Spielen. Monatlich soll ein Spiel oder eine Demo-Version hinzugefügt werden. Außerdem erhaltet ihr 50 Prozent Rabatt auf Käufe von Videospielen im Shop.

Dies sind jedoch lediglich zwei Optionen von einem vorgestellten Angebot. In der Umfrage gibt es insgesamt 15 Angebote mit jeweils zwei Optionen, die alle mal mehr, mal weniger bieten.

1 von 38

Star Wars Battlefront: Diesmal gewinnt das Imperium!

Ob eine Umsetzung dieses Vorhabens jemals erfolgt, ist unklar, denn Electronic Arts hat bislang diesen Dienst nicht bestätigt. Wahrscheinlich erfolgt eine Umsetzung erst dann, wenn die Umfrage entsprechendes Interesse der Spieler wiedergibt.

Einen ähnlichen Dienst betreibt Electronic Arts übrigens schon auf der Xbox One mit EA Access seit August 2014. Hier erhalten Spieler gegen eine monatliche Gebühr Zugang zu zahlreichen Spielen des Herstellers, sowie die Möglichkeit, neue Spiele vorab auszuprobieren. Demnächst können Nutzer des Dienstes auf der Xbox One beispielsweise Star Wars - Battlefront vor allen anderen spielen.

Dieses Video zu Fallout 4 schon gesehen?

Tags: Singleplayer   Rumor   Multiplayer  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Fallout 4

Fallout-Serie



Fallout-Serie anzeigen

Lioncast: Neues Headset LX50 für Zocker erschienen

Lioncast: Neues Headset LX50 für Zocker erschienen

Hardware-Hersteller Lioncast bringt zur Weihnachtszeit mit dem LX50 ein neues Gaming-Headset auf den Markt. Unter dem M (...) mehr

Weitere News