Oculus Rift: Vorerst nicht auf Xbox One

von Julian Laschewski (29. September 2015)

Obwohl ihr immer mehr von der Zusammenarbeit zwischen Microsoft und Oculus hört, wird die Virtuelle-Realitätsbrille Oculus Rift die Xbox One erst einmal nicht unterstützen. Dies berichtete in den vergangenen Tagen Polygon.

Im kurzen Gespräch mit Vize-Chef Nate Mitchell, bestätigte er dies gegenüber der Webseite: "Es ist ein Thema, aber ich kann sagen, dass es noch weiter weg ist. Es ist schwer genug eine großartige Erfahrung auf Windows zu bringen. Und es kommen noch Mac und Linux dazu. [...] Dementsprechend sitzt unser gesamter Fokus auf der Windows-Umsetzung. Keiner denkt im Moment über eine Umsetzung für Konsolen nach. Insbesondere, da die Hardware ganz anders ist."

Es stellt sich also die berechtigte Frage, ob die Xbox One überhaupt stark genug ist, Oculus Rift anzutreiben. Mitchell meint: "Man kann definitiv eine großartige virtuelle Realitätserfahrung auf die Xbox One bringen. Es geht um die Hardware in der Xbox One. Wir sind nicht auf die Hardware fokussiert. Es kommt auch auf den Inhalt [sprich: die Spiele] an, die man wiedergeben möchte."

Sony hingegen setzt auf PlayStation VR, ehemals Project Morpheus genannt. Die hauseigene VR-Brille soll nächstes Jahr erscheinen. Oculus Rift ist ebenfalls für das 1. Quartal 2016 angekündigt und soll erst einmal nur für den PC rauskommen.

1 von 76

Virtual Reality - Sind Oculus Rift, HTC Vive und PlayStation VR die Zukunft des Spielens?

Was sagen die "Xbox One"-Spieler unter euch dazu? Hattet ihr gehofft, dass Microsoft ebenfalls auf die virtuelle Realität setzt? Oder ist das nur eine unnütze Spielerei, die schnell wieder in der Versenkung verschwindet?

Tags: Oculus Rift   Virtual Reality  

Kommentare anzeigen
Ausprobiert: Mit dem Nacon PS4 Revolution Pro Controller erscheint ein Luxus-Pad für PS4

Ausprobiert: Mit dem Nacon PS4 Revolution Pro Controller erscheint ein Luxus-Pad für PS4

Nacon bringt in den nächsten Tagen für die PlayStation 4 den Revolution Pro Controller für 110 Euro auf (...) mehr

Weitere News