Halo 5 - Guardians: Der Master Chief ist doch nicht tot (Video)

von Sören Wetterau (05. Oktober 2015)

Von wegen gestorben: Microsoft und Entwickler 343 Industries veröffentlichen einen zweiten Werbespot zu Halo 5 - Guardians und stellen eine ganz wichtige Sache klar.

Nein, der Master Chief ist entgegen der offiziellen Berichte des Militärs aus dem ersten Werbespot nicht für immer gestorben. Zwar wird er tatsächlich von einigen herabstürzenden Trümmern erwischt, stirbt dabei aber nicht. Stattdessen hilft ihm einer seiner Begleiter wieder auf, was jedoch nicht im Sinne des Militärischen Nachrichtendienstes ("MND") ist. Dem Sprecher des Werbespots nach zu urteilen wechselte der Master Chief die Seiten.

Hier schreitet der Spartan-Agent Locke ein, dessen Aufgabe es ist, den Master Chief zu jagen. Warum aber der Militärische Nachrichtendienst den Master Chief als Verräter bezeichnet, geht aus dem Werbespot noch nicht hervor. Hier wird wohl erst die komplette Kampagne in Halo 5 - Guardians für eine Aufklärung der Vorfälle sorgen. Diese soll übrigens serientypisch auch im Koop-Modus verfügbar sein.

Bis es soweit ist, müsst ihr euch noch etwas gedulden: Halo 5 - Guardians erscheint voraussichtlich am 27. Oktober exklusiv für die Xbox One. Wer direkt am ersten Tag loslegen möchte, der kann Halo 5 ganz bequem bei Amazon vorbestellen:

Mehr Informationen zum neuen Halo gibt es in der Vorschau "Halo 5: Master Chiefs furiose Rückkehr", die sich jedoch auf den Mehrspieler-Modus konzentriert. Um die Kampagne machen Microsoft und 343 Industries immer noch ein großes Geheimnis.

Tags: Singleplayer   Multiplayer   Science-Fiction   Video  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Halo 5 - Guardians
The Legend of Zelda - Breath of the Wild: Genießt neue Spielszenen

The Legend of Zelda - Breath of the Wild: Genießt neue Spielszenen

Rund um die Verleihung der Game Awards hat es auch ein Video mit frischen Spielszenen aus The Legend of Zelda - Breath (...) mehr

Weitere News