Star Wars Battlefront: Mark Hamill kommentiert Tod von Luke Skywalker

von Gabriel Blum (14. Oktober 2015)

EA kündigt an, in Star Wars Battlefront keinen integrierten Sprach-Chat anzubieten.

Das gab EA auf Anfrage eines Spielers über Twitter bekannt. Spieler auf der PS4 und der Xbox One können aber wie gewohnt die eingebaute Gruppenfunktion der Konsole nutzen. PC Spieler sollen sich auf Programme von Drittanbietern stützen. Vor allem PC-Spieler scheinen mit dieser Ankündigung unzufrieden zu sein, macht diese Neuerung doch das effektive Zusammenspiel mit anderen Spielern deutlich schwerer.

1 von 38

Star Wars Battlefront: Diesmal gewinnt das Imperium!

Unterdessen hat Schauspieler Mark Hamill den recht unrühmlichen Tod seines Alter Egos Luke Skywalker im Spiel kommentiert. Der wurde nämlich in einem taktisch eher unklugen Manöver von einem AT-AT buchstäblich in Grund und Boden gestampft. Das Video dazu schaffte es auf unseren Platz 1 der peinlichsten Spielmomente in der Beta. Hamill meinte in einer Twitter-Nachricht dazu nur trocken: "Gute Arbeit!" Der Mann hat Humor.

Erscheinen soll Star Wars Battlefront am 17. November für PC, PS4 und Xbox One. PC-Spieler sollten einen Blick auf die Systemanforderungen werfen. Gerade erst ist die Beta mit mehr als neun Millionen Spielern zu Ende gegangen. Unsere Meinung dazu findet ihr in der zu 110 Prozent Ernst gemeinten Vorschau: "Star Wars Battlefront: 5 Gründe, weshalb ihr die Beta nicht braucht".

Tags: Science-Fiction   Beta   Multiplayer  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Star Wars Battlefront
#gamesweekberlin: Opening Summit jetzt im Livestream mitverfolgen

#gamesweekberlin: Opening Summit jetzt im Livestream mitverfolgen

Es geht los! Die #gamesweekberlin öffnet ihre Pforten und startet mit dem großen Opening Summit. Auf dem Redn (...) mehr

Weitere News