Easter Egg der Woche #8 - Interaktive Schrift in Super Mario Maker

von Michael Krüger (17. Oktober 2015)

Im heutigen Easter Egg geht es deutlich harmloser zur Sache als in der Vorwoche. Der Weichspülmodus ist so weit hochgedreht, dass ihr noch nicht einmal suchen müsst.

Letzte Woche wurde es mit Quiet in Phantom Pain ziemlich feucht im Osternest. Um eure Gemüter abzukühlen, gibt es heute die volle Packung "Bunt".

Nicht jedes Easter Egg muss gut versteckt sein. Denn manchmal sind es die offensichtlichen Dinge, die man gerne einmal übersieht. Ihr seid doch sicher auch hin und wieder an einem Osternest vorbei gelaufen, obwohl es kaum bedeckt war - einfach weil ihr nicht damit gerechnet habt. So ähnlich verhält es sich mit dem Easter Egg in Nintendos kreativem Spielbaukasten Super Mario Maker. Habt ihr es erst einmal entdeckt, werdet ihr erstaunt sein, wie ihr das übersehen konntet.

Wie findet ihr dieses Easter Egg in Super Mario Maker?

So einfach machen es euch nur wenige Spiele. Sobald ihr Super Mario Maker startet, könnt ihr euch direkt im Easter Egg austoben. Tatsächlich ist es der Startbildschirm, der versteckte Details beinhaltet. Um diese auszulösen benötigt ihr lediglich euren Finger oder den Eingabestift.

Alternativ findet ihr das Video auch bei Youtube.

Zunächst hätten wir da den Begriff Super. Tippt ihr diesen an hört ihr Marios Erkennungsmelodie während fünf Sterne auf den Boden fallen. Diese könnt ihr wie gewohnt aufsammeln und mit den gewonnenen Kräften eure Gegner plätten. Die Buchstaben des Wortes Mario Maker haben ebenfalls jeweils eine andere Wirkung. Tippt ihr beispielsweise den Buchstaben M an, dreht er sich zu einem W um und ihr hört Wario im Hintergrund. Das R steht vermutlich für Rain, das englische Wort für Regen, und lässt bei Berührung wahlweise Münzen oder ein Yoshi-Ei regnen. Möchtet ihr mal das Fluggerät von Bowser Junior testen, solltet ihr das O antippen.

Für euch soll es goldne Münzen regnen.Für euch soll es goldne Münzen regnen.

Doch nicht nur die Buchstaben haben ihre Effekte. Fahrt ihr mit dem Eingabestift auf dem Bildschirm des Wii U Gamepad hin und her, seht ihr glitzernde Regenbögen. Ihr könnt auch Mario mit dem Stift aufheben und durch die Spielwelt tragen. Auf diese Weise dürfte auch der unbegabteste Spieler den Sprung auf die Spitze der Zielstange schaffen.

37 von 133

Neue Easter Eggs in Spielhits

Fazit: Ja, eigentlich ist es gar nicht so versteckt, doch viele Spieler haben es trotzdem übersehen. Diese Spielerei auf dem Titelbildschirm von Super Mario Maker ist nicht nur witzig, sondern kann durchaus als Hommage an vergangene Tage des aufgedrehten Klempners gesehen werden. War es doch Super Mario 64, das auf dem Startbildschirm bereits ein interaktives Erlebnis bot. Dort konnte man an Marios Gesicht herumzerren und witzige Reaktionen provozieren.

Weitere Ostereier gefällig?

Tags: Easter Eggs  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Super Mario Maker
3DS: Nintendo bietet Belohnung für legales Hacking

3DS: Nintendo bietet Belohnung für legales Hacking

Ausnahmsweise geht es mal nicht um fiese Möchtegern-Hacker, die Online-Server stören oder andersweitig den Vi (...) mehr

Weitere News