Sony: Leistungsstärkere PS4 ist Möglichkeit, doch was wären die Folgen?

von Frank Bartsch (23. Oktober 2015)

Aus den Reihen von Sony heißt es, dass eine leistungsstärkere PS4 durchaus machbar wäre. Doch was wären die Folgen, wenn das Unternehmen wirklich eine "PS4.1" herausbringen würde?

Normalerweise ist der Lebenszyklus einer Spielkonsole geplant und dauert für mehrere Jahre an. Neben einigen neuen Funktionen und auch anderen Bauweisen (Stichwort "Slim") tut sich im Laufe dieses Lebensspanne eher wenig.

PC-Spielern sind da ganz andere Möglichkeiten gegeben. Die Leistung des Rechenknechts lässt sich in der Regel flexibel steigern. Wie sich das auf die Spitze treiben lässt, zeigen Bilder eines Super-Rechners.

Nintendo beschritt mit dem New 3DS den Weg und hat noch während des Lebenszyklus' einer aktuellen Konsole ein etwas stärkeres Modell nachgereicht.

Das wäre auch mit der PS4 möglich, erklärt Masayasu Ito aus der Führungsriege von Sony gegenüber dem japanischen Magazin 4Gamer (via Dualshockers).

Während die in der PS3 verwendete Infrastruktur keine Steigerungen zuließ, ist die "X86-Struktur" der PS4 durchaus anpassbar. Es wäre also möglich, in der Produktion verbesserte Komponenten einzubauen. Doch Ito, genauso wie die Geschäftsleitung von Sony, stellt sich die Frage, ob das auch sinnvoll wäre.

Immerhin würde dann die bisherige PS4, die es schon seit einer Weile auch mit einem Terabyte Speicher gibt, und die verbesserte Version parallel auf dem Markt existieren.

Daraus ergeben sich dann offensichtliche Fragestellungen:

  • Können die spielerischen Inhalte für beide Konsolen entwickelt werden?
  • Was würden die Besitzer einer "normalen" PS4 dazu sagen, die glaubten damals das Beste gekauft zu haben?
  • Für Konsolenhersteller rechnet sich die Herstellung in der Regel erst sehr spät im Lebenszyklus der Hardware.
  • Müssten Besitzer der schwächeren Konsole Einbußen in Sachen Grafik und / oder Spielinhalten hinnehmen?

Diese und noch weitere Fragen stellen sich vermutlich auch die Federführenden Personen bei Sony. Ito betont auch, dass diese Überlegungen nur eine Möglichkeit darstellen, über welche noch überhaupt gar keine Entscheidung gefallen ist.

1 von 34

Playstation 4: Hardware, Zubehör, Spiele

Vor wenigen Tagen hat Sony eine Preissenkung der PS4 bekanntgegeben. Und weil der dümmliche, weil vollkommen sinnlose Konsolenkrieg seitens der "Fanboys- und girls" noch nicht genug ist, sah sich Xbox Österreich genötigt, auf diese Ankündigung mit Spott zu reagieren.

Tags: Hardware  

Kommentare anzeigen
Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Ihr habt die Wahl! Ihr entscheidet, welches Spiel das schönste, beste und tollste dieses Jahr war. Ab sofort d&uum (...) mehr

Weitere News