556 Dollar für einen Mittelfinger: LoL-Profi muss latzen!

von Daniel Kirschey (23. Oktober 2015)

Der Monat Oktober steht ganz im Zeichen der "League of Legends"-World Championship, die diesmal in Europa stattfindet. Jetzt, kurz vor der Finalphase und dem Ende der Weltmeisterschaft, die dem Gewinner-Team 1 Million Euro einbringt, kommt es zu einem kleinen Eklat.

Während eines Interviews gab Fabian "Febiven" Diepstraten seine Meinung kund, dass das amerikanische Team Cloud9 in der folgenden Runde verlieren würde. Hai Du Lam, ein Spieler der Cloud9-Gruppe, zeigte ihm daraufhin den Mittelfinger. Dieser Moment war jedoch so kurz, dass die meisten Zuschauer dies wohl überhaupt nicht mitbekommen haben. Einigen wenigen ist es jedoch dann doch aufgefallen.

Es passiert im Video in der achten Sekunde in der linken oberen Ecke. Hai Du Lam trägt ein weißes T-Shirt. Hier ein Bild zur Verdeutlichung:

Dies rief Riot Games, den Entwickler des Spiels und Veranstalter der Weltmeisterschaft auf den Plan. Riot Games berief eine offizielle Untersuchung des Umstandes ein. Und siehe da, in den offiziellen Regeln der "League of Legends"-World Championship Abschnitt 9.1.3 steht unter der Überschrift "Disruptive Behavior / Insults" (Störendes Verhalten / Beleidigungen) geschrieben:

A Team Member may not take any action or perform any gesture directed at an opposing Team Member, or incite any other individual(s) to do the same, which is insulting, mocking, disruptive, or antagonistic.

(Es ist einem Team-Mitglied nicht gestattet, Handlungen oder Gesten zu vollziehen, die gegen ein Mitglied des gegnerischen Teams gerichtet sind. Auch ist es untersagt, Dritte dazu anzustiften, da es sich dabei um beleidigende, verhöhnende, störende oder feindselige Aktionen handelt.)

Die Folge: Hai Du Lam bekommt ein Bußgeld über 556 Dollar (rund 490 Euro) aufgebrummt. In einem Twitter-Eintrag nimmt er noch einmal Bezug auf den Vorfall und erklärt, dass es eine freundschaftliche Geste gewesen sei, die nicht ernst gemeint gewesen wäre, gerade da er Fabian "Febiven" Diepstraten möge.

Unter dem Strich war das für Hai Du Lam eine teure Geste - und am Ende behielt Fabian "Febiven" Diepstraten recht, denn Cloud9 verlor das anschließende Spiel.

Was haltet ihr davon? Findet ihr, dass das Bußgeld gerechtfertigt ist, oder sollte Riot Games das nicht so ernst nehmen? Schreibt es in die Kommentare.

Erst vor kurzem führte Riot Games den Psycho-Test für Spieler ein, die zu oft von anderen gemeldet wurden.

Tags: Fun   Livestream  

Kommentare anzeigen
The Last of Us Part 2: Nachfolger soeben angekündigt

The Last of Us Part 2: Nachfolger soeben angekündigt

Im Rahmen der PlayStation Experience 2016 hat Sony soeben einen Nachfolger zu The Last of Us angekündigt. Das Spie (...) mehr

Weitere News