Fallout 4: Kunstwerke zu Waffen, Gegnern und Co.

von David Dieckmann (29. Oktober 2015)

Bethesda veröffentlicht zu Fallout 4 neue Kunstwerke aus dem Artbook "The Art of Fallout 4". Ein Artbook ist ein Buch, in dem ihr Konzeptzeichnungen, frühe 3D-Modelle und weitere derartige Dinge zu einem Spiel oder Film findet. Zu sehen sind etwa Konzeptzeichnungen von Waffen und Gegnern, sowie erste 3D-Modelle - beispielsweise von der Powerrüstung oder dem Handgelenks-Computer Pip-Boy.

1 von 15

Fallout 4: Kunstwerke und Konzeptzeichnungen

Ein echter Fallout-Anhänger kommt an diesen Zeichnungen wohl kaum vorbei - zumal im Fall von Fallout 4 die Menge an Grafiken für das Spiel laut Bethesda größer sein soll, als je zuvor in einem ihrer Spiele.

Das zugehörige Buch "The Art of Fallout 4" könnt ihr übrigens im Bethesda-Shop vorbestellen. Wer bereit ist, 50 Dollar (etwa 46 Euro) in das Buch zu investieren, hat ab dem 22. Dezember ein beeindruckendes Stück Kunst im Haus.

Bethesda stellt The Art of Fallout 4 - wie bereits frühere Artbooks - zusammen mit der Firma Dark Horse her. Das Fallout-4-Buch soll dabei das größte Artbook sein, dass die beiden Firmen je zusammen erstellt haben.

Auf dem offiziellen Blog von Bethesda stellt der leitende Grafiker Istvan Pely das Buch vor - und beschreibt, wie die kreative Arbeit bei Bethesda abläuft.

Laut Pely entstehen Ideen und Konzeptionen bei Bethesda im sogenannten "Art Pit" - einem Raum voller Zeichnungen. Dort tauscht sich die Konzeptionsabteilung aus und legt Grundsteine für Elemente, die ihr später im fertigen Spiel findet.

Fallout 4 erscheint am 10. November 2015 für PC, PlayStation 4 und Xbox One. Falls ihr mehr zum Spiel erfahren wollt, bietet euch unsere Übersichts-Seite zu Fallout 4 einen wunderbaren Startpunkt. Außerdem solltet ihr euch unbedingt folgende Seiten ansehen:

Tags: Science-Fiction  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Fallout 4

Fallout-Serie



Fallout-Serie anzeigen

Metal Gear Solid 5: Hideo Kojima musste ein halbes Jahr in Isolation entwickeln

Metal Gear Solid 5: Hideo Kojima musste ein halbes Jahr in Isolation entwickeln

Zu den heißesten Themen des vergangenen Jahres gehörte die Kontroverse um den Entwickler Hideo Kojima, den j (...) mehr

Weitere News