In diesem Videospiel seid ihr ein Schulmädchen-Mörder

von Sören Wetterau (30. Oktober 2015)

Ein Schulmädchen ist verliebt in einen Jungen und bringt alle in Frage kommenden Konkurrentinnen um, damit sich der Schwarm definitiv für sie entscheidet. Das ist das Szenario vom Yandere Simulator, einem ziemlich kuriosen Spielprojekt.

Als Spieler übernehmt ihr die Rolle von "Yandere-chan", wobei Yandere im Kern ersteinmal nur ein verliebtes Mädchen ist. Das große Problem daran ist, dass sich jene Liebe arg drastisch äußert und zum Tod sämtlicher in Konkurrenz stehender Personen führt. Wie dieser Tod der anderen Mädchen erfolgt, ist im Yandere Simulator ganz euch überlassen.

Als Ort des Geschehens dient euch eine mehr oder wenige offene Welt. Ähnlich wie beispielsweise in Hitman lassen sich bestimmte Unfälle arrangieren um die lästigen Mitwerber loszuwerden. Optional könnt ihr auch einfach direkt den Mord verüben. Dafür müsst ihr euch im Anschluss viel energischer um das Beseitigen der Beweismittel kümmern, ansonsten landet ihr im Gefängnis. Durch psychische Angriffe, wie etwa das Ausplaudern von Geheimnissen oder dem Verbreiten von Grüchten im fiktiven sozialen Netzwerk des Spiels könnt ihr die anderen Schulmädchen sogar in den Selbstmord treiben.

Veranwortlich für dieses Spiel ist eine einzige Person namens YandereDev. In seinem Entwicklerblog betont er, dass er im Yandere Simulator bewusst viele Klischees und Vorurteile aus der Anime- und Mangaszene verwendet - seien es Fotos von Schulmädchen-Unterwäsche (sogenannte "Pantyshots") oder kuriose Aufgaben wie etwa das Suchen nach einem verloren gegangenen BH. Zugleich achtet er auch auf Besonderheiten der japanischen Kultur.

Aktuell befindet sich der Yandere Simulator noch in einer sehr frühen Entwicklungsphase. Interessierte können sich diese unfertige Version jedoch schon jetzt auf der Website des Entwicklers in englischer Sprache kostenlos herunterladen. Zurzeit ist es aber noch nicht möglich, das Spielziel zu erreichen.

Die Vollversion soll später zur offiziellen Veröffentlichung zwischen fünf und 20 Euro kosten. Möglicherweise wird es zuvor noch eine Kickstarter-Kampagne geben, diese sei jedoch noch längst nicht in Stein gemeißelt.

Jetzt seid ihr gefragt: Würdet ihr solch ein Videospiel spielen wollen oder ist euch das alles viel zu abgedreht oder gar verstörend?

Tags: Anime   Singleplayer  

Kommentare anzeigen
Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Mit der Veröffentlichung von Final Fantasy 15 setzt sich das Entwicklerteam von Square Enix nicht zur Ruhe, sonder (...) mehr

Weitere News