Borderlands Online: Entwickler schließt die Pforten

von Julian Laschewski (09. November 2015)

Take-Two hat sein chinesisches Studio 2K China geschlossen und somit auch das Schicksal von Borderlands Online besiegelt.

Gegenüber der englischsprachigen Webseite Games Industry hat dies ein Pressesprecher von 2K verifiziert: "Wir können bestätigen, dass wir 2K China geschlossen haben. Wir haben beschlossen, dass die zusätzliche Zeit, die benötigt wurde, um momentane Projekte zu beenden, insbesondere Borderlands Online, nicht genug Gewinn ausgeschüttet hätte."

Insgesamt wurden 150 Mitarbeiter entlassen. 2K China ist aber nicht das einzige "Take-Two"-Studio in Asien.

Borderlands Online wäre nicht nur ein reines Online-Spiel, sondern auch ein China-exklusives SPiel gewesen. Westliche Spieler sind von dieser Neuigkeit also nicht beeinflusst. Trotzdem ist es schade zu sehen, dass ein Spiel dieser Art eingestampft wird. Eventuell hätte es ja dafür sorgen können, dass ein Mehrspieler-Borderlands den Weg zu uns gefunden hätte.

Das zuletzt erschienene Borderlands-Spiel war Telltales Tales from the Borderlands, welches in Zusammenarbeit mit 2K entstand. Das Spiel war in fünf Episoden unterteilt und ihr seid in die Rolle von Reese und Fiona geschlüpft, die aus ihrer Gefangenschaft entkommen müssen und den "Vault-Key" finden wollen, um reich zu werden.

In Telltale-typischer Manier, müsst ihr bei dem Spiel aber nicht ballern, sondern spielt ein Abenteuer, ganz im Zeichen klassischer "Point 'n Click"-Adventure. Die Geschichte ist dabei direkt nach Borderlands II angesiedelt und erzählt in einzelnen Etappen, wie es weiterging.

Momentan arbeitet 2K übrigens an geistigen Nachfolger zu Borderlands: Battleborn.

Tags: Open World  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Tales from the Borderlands
Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

So lange wartet ihr schon, endlich ist es soweit. In der kommenden Woche erscheint das seit vor vielen Jahren angek&uum (...) mehr

Weitere News

Meinungen - Tales from the Borderlands

Alle Meinungen